Offiziell: Valentino Rossi verlängert Vertrag bei Yamaha

Yamaha tritt auch nach 2018 mit Valentino Rossi und Maverick Vinales an – Rossi möchte im Alter von 40 Jahren weiter um MotoGP-Laufsiege kämpfen.

Valentino Rossi hat sich bereits vor dem ersten Rennen der MotoGP-Saison 2018 festgelegt, wie es ab 2019 und 2020 weitergeht. Der Italiener wird seine Karriere bei Yamaha fortsetzen. Er unterschrieb einen neuen Zweijahresvertrag. Yamaha bleibt also auch in den beiden kommenden Jahren bei der aktuellen Fahrerpaarung. Maverick Vinales verlängerte seinen Vertrag bereits im Januar.

"Als ich im März 2016 meinen aktuellen Vertrag unterschrieb, fragte ich mich, ob es mein letzter als MotoGP-Fahrer ist. Ich entschied mich, diese Entscheidung in den beiden kommenden Jahren zu treffen. In den beiden vergangenen Jahren kam ich zum Entschluss, dass ich weiterhin Rennen fahren möchte. Ich wollte weiterhin ein MotoGP-Pilot sein. Aber vor allem wollte ich weiterhin meine M1 fahren", kommentiert Rossi.

"Ich möchte mich bei Yamaha – vor allem Lin Jarvis und Maio Meregalli – für das Vertrauen in mich bedanken. Die Herausforderung ist groß. Ich möchte mit 40 Jahren konkurrenzfähig sein. Ich weiß, dass es schwierig sein wird. Es sind viele Anstrengungen meinerseits und intensives Training nötig. Aber ich bin bereit", betont Rossi. "Mir mangelt es nicht an Motivation. Deshalb habe ich für zwei weitere Jahre unterschrieben."

Am 16. Februar 2019 feiert Rossi seinen 40. Geburtstag. Demzufolge wird der "Doktor" als 40-Jähriger in die MotoGP-Saison 2019 starten. Mit seinem Sieg bei der Dutch TT in Assen wurde Rossi im Vorjahr zum ältesten MotoGP-Laufsieger. Er entthronte Troy Bayliss, der bei seinem legendären Sieg beim Saisonfinale 2006 in Valencia 37 Jahre und 213 Tage alt war.

Seit der Saison 1996 ist Rossi Stammpilot in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Der Italiener holte 1997 seinen ersten WM-Titel. Es sollten acht weitere Titel folgen. Rossis bisher letzter WM-Triumph liegt aber weit zurück: 2009 gewann der Publikumsliebling zum bisher letzten Mal die Meisterschaft. Abgesehen von den beiden Jahren bei Ducati gewann Rossi in jeder Saison Rennen. In Summe kommt er auf 115 Laufsiege und 227 Podestplätze.

Für Johann Zarco ist Rossis Vertragsverlängerung keine gute Nachricht. Der Franzose machte sich nach seiner starken Debütsaison Hoffnungen auf den Platz im Yamaha-Werksteam. Zarcos beste Alternative dürfte der Wechsel ins KTM-Werksteam sein.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Valentino Rossi
Artikelsorte News
Tags 2019, 2020, fix, karriere, motogp, offiziell, valentino rossi, verlängerung, vertrag, yamaha