MotoGP
25 März
Nächstes Event in
27 Tagen
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
35 Tagen
08 Apr.
Verschoben
R
Austin
15 Apr.
Verschoben
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
49 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
62 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
90 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
97 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
111 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
118 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
132 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
167 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
181 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
195 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
202 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
216 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
223 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
237 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
244 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
258 Tagen
Details anzeigen:

Pablo Nieto bestätigt: "Wollen Marini zu Avintia in die MotoGP bringen"

VR46 will Luca Marini schon 2021 bei Avintia-Ducati in der MotoGP unterbringen, doch Teambesitzer Raul Romero hat die Absicht, an Tito Rabat festzuhalten

geteilte inhalte
kommentare
Pablo Nieto bestätigt: "Wollen Marini zu Avintia in die MotoGP bringen"

Wer fährt 2021 bei Avintia-Ducati? Nachdem Enea Bastianini MotoGP-Aufstieg mit Ducati bereits bestätigt ist, gilt sein Platz im Satellitenteam als so gut wie sicher. "Wir brauchen noch etwas Zeit, bis wir etwas offiziell verkünden können, aber das ist der Plan", hieß es zuletzt seitens Avintia-Teamchef Ruben Xaus.

Doch wer wird Teamkollege von Bastianini? Eigentlich hat Tito Rabat einen gültigen Vertrag mit Avintia, doch im Hintergrund wird daran gearbeitet, einen weiteren Moto2-Piloten ins Team zu bringen, nämlich Luca Marini. Dies bestätigte nun Marinis aktueller Teamchef Pablo Nieto im Gespräch mit der spanischen 'AS'.

"Wir wollen, dass Luca Marini bei Avintia auf der Satelliten-Ducati fährt, die das einzige verfügbare Motorrad ist", sagt er und macht aus dem bisherigen Gerücht eine klare Absicht. Doch um den Wechsel zu realisieren, müsste Rabat erst einmal Platz machen. Teambesitzer Raul Romero verfolgt diesen Plan allerdings nicht.

Avintia-Teambesitzer: "Werde mit Rabat weitermachen"

"Wir haben einen Vertrag mit Tito Rabat und wir wollen mit ihm weitermachen", sagt er gegenüber 'AS'. "Wir haben das Gefühl, dass er jeden Tag näher kommt, dass ihm nur eine halbe Sekunde fehlt. Darüber hinaus bietet er uns kommerzielle Vorteile."

Und weiter: "Bastianini hat bei Ducati unterschrieben, und wenn sie wollen, dass Marini kommt, dann soll er kommen und wir werden sehen, was mit Rabat geschieht - ob er derjenige ist, der neben Marini fährt und Bastianini durch Ducati umplatziert werden muss. Die Plätze gehören mir, und nächstes Jahr werde ich mit Rabat weitermachen."

Tito Rabat

Wird Tito Rabat seinen Platz bei Avintia-Ducati doch noch räumen müssen?

Foto: Motorsport Images

Nach jetzigem Stand will Romero also an Rabat festhalten. Fakt ist aber auch, dass die Ergebnisse des Moto2-Weltmeisters von 2014 momentan nicht das sind, was er oder das Team erwartet haben. Und kein Vertrag ist in Stein gemeißelt: Man erinnere sich an Karel Abraham, der Ende 2019 für Johann Zarco Platz machen musste.

Keine Teamübernahme durch VR46 zur nächsten Saison

Indes hat sich noch ein anderes Gerücht seinen Weg durch die Medien gebahnt: So wird darüber spekuliert, dass Avintia im kommenden Jahr vom VR46-Team, das bisher nur in den kleinen WM-Klassen unterwegs ist, übernommen werden könnte.

Doch Nieto widerspricht: "Raul und sein Team fahren weiter und dass Rossis Team in der MotoGP ankommt oder dass das für 2021 bereits beschlossene Sache ist, ist heute eine Lüge." In der Vergangenheit hatte Valentino Rossi des Öfteren sein Interesse an einem eigenen MotoGP-Team bekundet, doch bisher scheiterte es am Geld.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Verletzter Crutchlow will zu Aprilia: "Wäre eine großartige Beziehung"

Vorheriger Artikel

Verletzter Crutchlow will zu Aprilia: "Wäre eine großartige Beziehung"

Nächster Artikel

Stefan Bradl in Misano 2 nicht voll fit: Nervenprobleme nach Überlastung

Stefan Bradl in Misano 2 nicht voll fit: Nervenprobleme nach Überlastung
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Luca Marini
Teams Team VR46
Urheber Juliane Ziegengeist