MotoGP
05 März
-
08 März
1. Training in
15 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
28 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
42 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
56 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
70 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
84 Tagen
28 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
98 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
105 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
119 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
126 Tagen
09 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
140 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
168 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
175 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
189 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
203 Tagen
01 Okt.
-
04 Okt.
Nächstes Event in
224 Tagen
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
238 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
246 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
252 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
266 Tagen
Details anzeigen:

Petronas keine schlechte Option für 2021: "Uccio" über Rossis Zukunft

geteilte inhalte
kommentare
Petronas keine schlechte Option für 2021: "Uccio" über Rossis Zukunft
Autor:
31.01.2020, 11:56

Alessio "Uccio" Salucci kommentiert die jüngsten Entscheidungen bei Yamaha und spricht über die Verpflichtung von Jorge Lorenzo als Testpilot

Valentino Rossi muss seinen Platz im Yamaha-Werksteam nach dem MotoGP-Saisonfinale 2020 frei machen. Fabio Quartararo übernimmt ab Mitte November Rossis Position im ehemaligen Weltmeister-Team.

Yamaha hat Rossi angeboten, ihm auch 2021 eine Werksmaschine anzubieten, dann aber im privaten Petronas-Team. Laut Kumpel Alessio "Uccio" Salucci ist das keine schlechte Alternative, sofern Rossi sich entscheidet, seine MotoGP-Karriere fortzusetzen.

"Es gab dieses Angebot und wir meinten, 'warum nicht?'. Doch jetzt hängt es von Valentino ab. Er muss sehen, wie es läuft und wenn es gut läuft, dann wäre es nicht schlecht, mit Petronas zu fahren", kommentiert "Uccio" im Gespräch mit 'GPOne'. Technisch soll die Petronas-Yamaha identisch zur Werksmaschine sein.

Für Yamahas Entscheidung bezüglich der Verpflichtung von Quartararo hat Salucci Verständnis: "Wir hatten bereits einige Tage lang mit Yamaha darüber gesprochen. In dieser Phase haben wir uns sehr oft mit Lin Jarvis getroffen", lässt der langjährige Kumpel von Valentino Rossi durchblicken.

"Es gibt eine gute Beziehung und es geht transparent zu, egal ob es um eine schöne oder nicht so schöne Entscheidung wie diese geht. Wir haben zusammen mit Yamaha eine Einigung erzielt, weil Yamaha nicht bis Mugello warten konnte, bis Valentino sich entscheidet", so Salucci.

Einen Tag nach Quartararos Verpflichtung folgte die Nachricht, dass Jorge Lorenzo die Rolle des Testfahrers übernimmt. "Er (Rossi) ist glücklich, dass jemand wie Lorenzo für ihn arbeitet. Lorenzo ist Lorenzo. Im vergangenen Jahr machte er schwierige Zeiten durch. Er kennt die Yamaha so gut wie wir und ist ein fünfmaliger Weltmeister. Yamaha hat tolle Arbeit geleistet, ihn zu verpflichten", lobt Salucci.

Mit Bildmaterial von LAT.

"War ein Fehler": Petrucci erklärt Formkrise aus zweiter Saisonhälfte 2019

Vorheriger Artikel

"War ein Fehler": Petrucci erklärt Formkrise aus zweiter Saisonhälfte 2019

Nächster Artikel

Petrucci/Dovizioso kommen gut aus: Warum Teamgeist für Ducati wichtig ist

Petrucci/Dovizioso kommen gut aus: Warum Teamgeist für Ducati wichtig ist
Kommentare laden