präsentiert von:

Petronas-Yamaha: Gelingt Rossi und Morbidelli die Wiedergutmachung?

Valentino Rossi holt magere vier Punkte und Franco Morbidelli geht komplett leer aus: Nach der Schlappe beim Auftakt hoffen die Petronas-Piloten auf Besserung

Petronas-Yamaha: Gelingt Rossi und Morbidelli die Wiedergutmachung?

Das Petronas-Yamaha-Team erlebte am vergangenen Wochenende einen enttäuschenden Saisonauftakt. Nach dem guten Qualifying von Valentino Rossi und den starken Longruns von Franco Morbidelli im Training und beim Test durfte sich Teamchef Razlan Razali Hoffnung auf Podestplätze seiner Fahrer machen.

Doch mit Platz zwölf von Rossi und Platz 18 von Morbidelli erlebte das Team beim Katar-Grand-Prix einen herben Rückschlag. Das soll sich am zweiten Wochenende auf dem Losail International Circuit nicht wiederholen.

"Wir erwarteten mehr vom Katar-Grand-Prix", gesteht Rossi. "Im Rennen hatte ich mit dem Hinterreifen zu kämpfen. Es gibt aber dennoch positive Dinge, die wir zum kommenden Wochenende mitnehmen können. Platz vier im Qualifying war ein tolles Ergebnis. Es war meine schnellste Runde auf dem Kurs. Damit war ich sehr zufrieden."

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT
1/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT
2/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT
3/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT
4/8

Foto: MotoGP

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT
5/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT
6/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT
7/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT
8/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

"Nun werden wir die Datenaufzeichnungen genau auswerten, bevor das Freie Training beginnt", nennt Rossi die Aufgabe für die verbleibenden Tage. "Wir versuchen, die Probleme zu beheben, das Gefühl zu verbessern und dann werden wir hoffentlich an diesem Wochenende ein besseres Ergebnis holen."

Franco Morbidelli äußerte sich nach dem enttäuschenden Rennen am Sonntag kritisch, was die Unterstützung von Yamaha angeht (mehr Infos). Im Rennen funktionierte die Startvorrichtung an der Yamaha M1 des Italieners nicht einwandfrei. Der Italiener fuhr die Renndistanz mit abgesenktem Heck.

Kann Morbidellis Crew die Probleme aus der Welt schaffen? "Es wird ein schwieriges Wochenende", prophezeit Morbidelli. "Wir erkannten nach den Vorsaison-Tests und auch nach dem Rennen, dass etwas nicht stimmt mit unserem Paket."

Franco Morbidelli

Franco Morbidelli wünscht sich mehr Unterstützung von Yamaha

Foto: Motorsport Images

"Es gibt Momente, in denen funktioniert es gut. Am Nachmittag waren wir schnell, bevor es dunkel wurde. Wir müssen die Datenaufzeichnungen analysieren, um die Gründe zu finden. Ich hoffe, dass wir das Problem an diesem Wochenende beheben können", so der Vize-Weltmeister.

 

"Wir werden sehen, was passiert. Wenn uns das nicht gelingt, dann wird es ein Wochenende, an dem wir Schadensbegrenzung betreiben müssen", berichtet Morbidelli. "Wir müssen uns so gut es geht verteidigen und so viele Punkte holen, wie wir nur können."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Alex Hofmann: Ducati-Starts und Vinales' Rennperformance begeistern in Katar

Vorheriger Artikel

Alex Hofmann: Ducati-Starts und Vinales' Rennperformance begeistern in Katar

Nächster Artikel

Marc Marquez reist für zweite Corona-Impfung nach Katar

Marc Marquez reist für zweite Corona-Impfung nach Katar
Kommentare laden