Pramac-Teambesitzer reagiert enttäuscht auf Francesco Guidottis Wechsel zu KTM

Teambesitzer Paolo Campinoti muss sein Pramac-Team neu aufstellen: Der Verlust von Francesco Guidotti enttäuschte ihn auch auf persönlicher Ebene

Pramac-Teambesitzer reagiert enttäuscht auf Francesco Guidottis Wechsel zu KTM

Francesco Guidottis Wechsel von Pramac-Ducati zu KTM hat für Wirbel gesorgt. Bei Pramac-Teambesitzer Paolo Campinoti kam Guidottis Wechsel nicht gut an. Dass der langjährige Pramac-Teammanager ab 2022 die Nachfolge von Mike Leitner antritt, sorgt im Lager des Ducati-Satelliten-Teams für eine gewisse Unordnung.

"Paolo ist sehr enttäuscht, vor allem auf der persönlichen Ebene", berichtet ein enger Vertrauter von Campinoti im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Francesco war beinahe zehn Jahre bei Pramac. Deshalb war die Enttäuschung bei Paolo groß, als er Ende November herausfand, dass Francesco zu KTM wechselt."

"Es ist schade, weil dieser Wechsel eine komplette Umstrukturierung des Teams zur Folge hat", lässt der Pramac-Insider wissen. Durch Guidottis Weggang gewinnt Fonsi Nieto an Macht. Der bisherige Rider-Coach soll Nachfolger von Guidotti werden.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Warum sich Joan Mir nur bedingt über den MotoGP-Titel 2020 freuen konnte
Vorheriger Artikel

Warum sich Joan Mir nur bedingt über den MotoGP-Titel 2020 freuen konnte

Nächster Artikel

Danilo Petrucci: Iker Lecuona kann in der WSBK um den Titel kämpfen

Danilo Petrucci: Iker Lecuona kann in der WSBK um den Titel kämpfen
Kommentare laden