MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
29 Tagen
08 Apr.
Verschoben
R
Austin
15 Apr.
Verschoben
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
43 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
56 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
84 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
91 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
105 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
112 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
126 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
161 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
175 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
189 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
196 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
210 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
217 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
231 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
238 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
252 Tagen
Details anzeigen:

Quartararo als WM-Leader zum Heimspiel: "Mehr Motivation als Druck"

Fabio Quartararo kommt als erster Franzose in führender Position zum Heimrennen im MotoGP-Kalender und freut sich darüber, dass das Rennen überhaupt stattfindet

Quartararo als WM-Leader zum Heimspiel: "Mehr Motivation als Druck"

Fabio Quartararo kommt als MotoGP-Tabellenführer zu seinem am Wochenende anstehenden Heimspiel, dem Grand Prix von Frankreich in Le Mans. Unter zusätzlichem Druck sieht er sich deshalb aber nicht. Vielmehr freut er sich, am Sonntag vor bis zu 5.000 Zuschauern anzutreten.

"Wir dürfen uns ausgesprochen glücklich schätzen, in diesem Jahr überhaupt einen Grand Prix zu haben", spricht Quartararo für sich und seine Landsleute. "Viele Rennen wurden abgesagt. Wir haben das Glück, dass unseres im Kalender geblieben ist. Davon wollen wir profitieren und das Maximum geben."

Quartararo, der mit seiner Petronas-Yamaha im bisherigen Saisonverlauf drei Rennen gewonnen hat, ist in der MotoGP-Geschichte der erste Franzose überhaupt, der als WM-Spitzenreiter zum Heim-Grand-Prix kommt. Statt Druck verspürt der 21-Jährige aber vor allem Vorfreude.

Bildergalerie: Fabio Quartararo in der MotoGP-Saison 2020

"Zu diesem Grand Prix zu reisen, ist immer etwas Besonders. Es ist ja nicht wie in Spanien oder Italien, wo es pro Saison vier Grands Prix gibt. Wir haben nur diesen einen. Umso mehr wollen wir ihn nutzen. Genau das ist an diesem Wochenende mein Plan", so Quartararo, dessen Punktevorsprung auf Verfolger Joan Mir (Suzuki) derzeit acht Zähler beträgt.

Joan Mir, Fabio Quartararo

Suzuki-Pilot Joan Mir liegt als WM-Zweiter acht Punkte hinter Quartararo

Foto: Motorsport Images

"Der Gejagte zu sein, ist natürlich immer ein Vorteil. Vielleicht bedeutet das auch ein bisschen mehr Druck, aber ich ich sehe es eigentlich nicht als Druck. Für mich ist es mehr Motivation als alles andere. Und dass ich die WM vor dem Frankreich-Grand-Prix anführe, ist richtig stark", so der Franzose.

Mit Blick auf das Rennen am Sonntag sieht sich Quartararo nicht nur aufgrund des WM-Stands, sondern auch aufgrund des Materials in einer guten Ausgangsposition: "Ich glaube, einer der Vorteile unseres Motorrads ist es, dass wir in der Lage sind, im Qualifying eine richtig schnelle Runde zu fahren. Das Tempo der Yamaha ist generell gut. Wenn man immer aus der ersten oder zweiten Reihe starten kann, ist das natürlich ein Vorteil."

"Und", so Quartararo weiter, "wir wissen auch, dass die M1 gut zur Strecke in Le Mans passt. Das haben wir 2017 gesehen, als Maverick [Vinales] das Rennen nach seinem Zweikampf mit Valentino [Rossi] gewonnen hat. [Jorge] Lorenzo hat 2015 und 2016 gewonnen. Es ist offensichtlich, dass die M1 auf dieser Strecke gut funktioniert. Deshalb glaube ich, dass es ein sehr guter Grand Prix für uns werden kann. Ich bin maximal motiviert!"

Fabio Quartararo

Mit seiner Petronas-Yamaha hat Quartararo 2020 schon dreimal gewonnen

Foto: Motorsport Images

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Siege mit Pramac sind das Ziel: Zarco schaut ehrgeizig auf die MotoGP 2021

Vorheriger Artikel

Siege mit Pramac sind das Ziel: Zarco schaut ehrgeizig auf die MotoGP 2021

Nächster Artikel

Jorge Martin glaubt: Podestkandidat im ersten oder zweiten MotoGP-Jahr

Jorge Martin glaubt: Podestkandidat im ersten oder zweiten MotoGP-Jahr
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Le Mans
Fahrer Fabio Quartararo
Teams Petronas Yamaha SRT
Urheber Mario Fritzsche