So wird Valentino Rossi MotoGP-Weltmeister 2015

Dramatischer könnte das MotoGP-Finale 2015 kaum sein. Denn WM-Spitzenreiter Valentino Rossi startet von ganz hinten. Motorsport.com erklärt, wie er trotzdem Weltmeister werden kann.

Denn obwohl sein Yamaha-Teamkollege und einziger Titelrivale Jorge Lorenzo von der Pole-Position ins Rennen geht, hat Rossi noch immer Chancen, seinen achten Gesamtsieg einzufahren.

Allerdings: Wenn Rossi am Sonntag in Valencia von Platz 26 losfährt, weicht er damit deutlich von seinem bisherigen Startplatz-Durchschnitt ab: 2015 ging der MotoGP-Superstar im schlechtesten Fall vom achten Rang ins Rennen, war sonst stets besser klassiert.

Andererseits muss Lorenzo das Saisonfinale der MotoGP erst einmal für sich entscheiden. Und ein Sieg in Valencia ist für ihn noch keine Garantie, dass er auch Weltmeister wird.

So wird Rossi MotoGP-Weltmeister 2015

Lorenzo wird... ...dann braucht Rossi für den Titelgewinn diese Position:
1. 2.
2. 3. oder besser
3. 6. oder besser
4. 9. oder besser
5. 11. oder besser
6. 12. oder besser
7. 13. oder besser
8. 14. oder besser
9. 15. oder besser
10. oder schlechter -

Wenn Rossi direkt hinter Lorenzo ins Ziel kommt, hat er die WM für sich entschieden. Wird Lorenzo höchstens Dritter, reicht Rossi schon ein Top-6-Ergebnis. Und wenn Lorenzo das Podium verpasst, muss Rossi „nur“ Neunter werden.

Wie wahrscheinlich sind solche Ergebnisse? Gute Frage! Denn Rossi hat in diesem Jahr das Ziel stets auf Top-5-Positionen gesehen. Seine Yamaha YZR-M1 scheint zudem dazu in der Lage zu sein, eine Aufholjagd durch das Feld zu ermöglichen.

Hinzu kommt: Valencia ist eines der längsten Rennen im Kalender. Rossi sollte also genug Gelegenheiten bekommen, sich nach vorn zu arbeiten.

Allerdings: Lorenzo präsentierte sich schon am Freitag in bestechender Form und fuhr souverän zur Tagesbestzeit. Im Qualifying stellte er den aktuellen MotoGP-Rundenrekord ein. Mit ihm ist also unbedingt zu rechnen.

Für den Fall, dass Lorenzo und Rossi nach dem Rennen punktgleich sein sollten, entscheidet die Anzahl der Siege über die Titelvergabe. Und dabei hätte Lorenzo die Nase vorn.

So oder so: Die Entscheidung fällt am Sonntag auf der Strecke…

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung GP Valencia
Rennstrecke Circuit Ricardo Tormo
Fahrer Valentino Rossi , Jorge Lorenzo
Teams Yamaha Factory Racing
Artikelsorte Analyse