MotoGP
28 März
Event beendet
04 Apr.
Event beendet
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
14 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
42 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
49 Tagen
17 Juni
Nächstes Event in
63 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
70 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
84 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
119 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
133 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
147 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
154 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
168 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
175 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
189 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
196 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
210 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Suzuki-Routinier im Hintergrund: Sylvain Guintoli das Fundament des Erfolgs?

Zwei junge und schnelle Fahrer im Rennteam und ein Routinier für die Testarbeit und Entwicklung: Suzukis Strategie in der MotoGP zahlt sich aus

Suzuki-Routinier im Hintergrund: Sylvain Guintoli das Fundament des Erfolgs?

Seit der MotoGP-Saison 2017 arbeitet Sylvain Guintoli bei Suzuki als Testfahrer. Der Superbike-Champion von 2014 trug maßgeblich dazu bei, aus der GSX-RR ein Weltmeister-Motorrad zu machen.

Regelmäßig absolvierte Guintoli Tests für Suzuki und half den Ingenieuren dabei, die Maschine zu verbessern. Bei den Rennen profitierten Joan Mir und Alex Rins von der Arbeit des Franzosen und feierten in der abgelaufenen MotoGP-Saison große Erfolge.

Suzukis System mit zwei jungen Stammfahrern und einem Routinier im Hintergrund hat sich ausgezahlt. Weltmeister Joan Mir lobt Guintolis Beitrag: "Er ist mit Sicherheit eine große Hilfe für uns. Seine Arbeit ist unglaublich, weil er sehr feinfühlig ist."

"Er spürt sehr viel und probiert die verschiedenen Teile, die Suzuki bringt, auf eine sehr gute Art und Weise. Seine Arbeit ist einer der entscheidenden Gründe, warum sich Suzuki auf diesem Niveau befindet", ist der neue Weltmeister überzeugt und lobt Guintoli: "Er ist wirklich eine große Hilfe."

Und auch Alex Rins ist von Guintolis Beitrag begeistert. "Er leistet sehr gute Arbeit. Ein Teil der Ergebnisse sind auf seine Arbeit zurückzuführen", kommentiert Rins, der zusammen mit Guintoli vor vier Jahren zu Suzuki kam. "Wir spüren diese Entwicklung seit seinem ersten Test mit unserem Motorrad", so Rins.

Mit Bildmaterial von GP-Fever.de.

geteilte inhalte
kommentare
Fix: Gresini ab 2022 nicht mehr das Aprilia-MotoGP-Team

Vorheriger Artikel

Fix: Gresini ab 2022 nicht mehr das Aprilia-MotoGP-Team

Nächster Artikel

Johann Zarco erleichtert: "Eine Wette, die ich gewonnen habe"

Johann Zarco erleichtert: "Eine Wette, die ich gewonnen habe"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Sylvain Guintoli
Urheber Sebastian Fränzschky