Suzuki rüstet auf: MotoGP-Testpilot Sylvain Guintoli fährt für SERT

MotoGP-Testpilot Sylvain Guintoli bestreitet zusammen mit Ex-MotoGP-Stammpilot Xavier Simeon die Saison 2021 der Langstrecken-WM für Suzukis Spitzenteam

Suzuki rüstet auf: MotoGP-Testpilot Sylvain Guintoli fährt für SERT

Ex-Superbike-Weltmeister und MotoGP-Testpilot Sylvain Guintoli wird das Suzuki-Langstrecken-Team SERT in der Saison 2021 (zum Kalender) unterstützen. Guintoli ist einer von vier Fahrern, die Suzuki auch in diesem Jahr zum Titel in der Langstrecken-WM führen sollen.

Neben Guintoli fahren Ex-MotoGP-Pilot Xavier Simeon und die Langstrecken-Profis Kazuki Watanabe und Gregg Black für die Erfolgsmannschaft. Aus technischer Sicht ist die intensivere Zusammenarbeit mit Suzuki-Tuner Yoshimura hervorzuheben.

"Diese neue Herausforderung ist sehr spannend", kommentiert Guintoli. "Ich fuhr in der Vergangenheit mit dem SERT-Team (8 Stunden von Doha 2010) und drei Mal mit dem Yoshimura-Team (8 Stunden von Suzuka). Es fühlt sich toll an, zusammen die Langstrecken-WM zu bestreiten."

Sylvain Guintoli, Suzuki Test Team
Sylvain Guintoli, Suzuki Test Team
1/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
2/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
3/8
Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
4/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
5/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
6/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
7/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
Sylvain Guintoli, Team Suzuki MotoGP
8/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Xavier Simeon freut sich über die Kooperation zwischen Yoshimura und dem SERT-Team. "Ich bin froh, dass die Zusammenarbeit zwischen SERT und Yoshimura intensiviert wird. Das Ziel für 2021 ist es, die Nummer 1 auf dem Nummernfeld zu halten", bemerkt der Belgier.

"Ich fühle mich im Team wohl und mag das Fahren mit der GSX-R1000. Ich freue mich, dass Sylvain und Kazuki zum Team stoßen. Zusammen mit Gregg bilden wir mit Sicherheit ein gutes Team", so Simeon.

Mit Bildmaterial von motogp.com.

geteilte inhalte
kommentare
Langstrecken-WM 2021: BMW setzt weiterhin auf Markus Reiterberger
Vorheriger Artikel

Langstrecken-WM 2021: BMW setzt weiterhin auf Markus Reiterberger

Nächster Artikel

Coronavirus-Ticker: Aktuelle Absagen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit

Coronavirus-Ticker: Aktuelle Absagen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit
Kommentare laden