Suzuki sucht Teammanager, aber Davide Brivio wird es 2022 nicht sein

Projektleiter Shinichi Sahara bestätigt, dass er im nächsten Jahr wieder einen Teammanager installieren will - Es soll eine neue Person von außen hinzukommen

Suzuki sucht Teammanager, aber Davide Brivio wird es 2022 nicht sein

Als sich Teammanager Davide Brivio nach der erfolgreichen MotoGP-Saison 2020 von Suzuki verabschiedete und zu Alpine in die Formel 1 wechselte, wurde seine Stelle nicht nachbesetzt. Suzuki teilte seine Aufgaben auf mehrere Personen auf. Vor allem Projektleiter Shinichi Sahara bekam viel mehr Verantwortung.

Im Laufe des Jahres zeigte sich, dass Sahara zu viel zu tun hat und ein Teammanager fehlt. Gleichzeitig tauchten Gerüchte auf, dass Brivio das Alpine-Team nach einem Jahr wieder verlassen könnte. Alpine CEO Laurent Rossi will im Winter das Management neu strukturieren.

Somit war es logisch, dass Brivio mit einer Rückkehr zu Suzuki in Verbindung gebracht wurde. Das wird aber nicht passieren, zumindest im nächsten Jahr noch nicht. "Davide ist immer noch ein guter Freund von mir", sagt Sahara.

"Wir telefonieren manchmal, sogar während eines Rennwochenendes. Ich wünsche mir, dass er erfolgreiche Tage in der Formel 1 hat. In Zukunft können wir hoffentlich wieder zusammenarbeiten, aber im nächsten Jahr wird das nicht der Fall sein."

Trotzdem wird Suzuki aller Voraussicht nach im kommenden Jahr einen neuen Teammanager haben. "Ich arbeite an der Struktur für das nächste Jahr, um einen neuen Teammanager von außen hinzuzuziehen", bestätigt Sahara. "Ich kann sagen, dass wir uns in den finalen Gesprächen befinden. Mehr kann ich momentan aber nicht dazu sagen."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
VR46 mit Luca Marini und Marco Bezzecchi: Erster Test in Jerez
Vorheriger Artikel

VR46 mit Luca Marini und Marco Bezzecchi: Erster Test in Jerez

Nächster Artikel

Kehrt Marc Marquez nie wieder zurück? Alberto Puig: "Es braucht Geduld"

Kehrt Marc Marquez nie wieder zurück? Alberto Puig: "Es braucht Geduld"
Kommentare laden