MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
25 Tagen
08 Apr.
Verschoben
R
Austin
15 Apr.
Verschoben
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
39 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
52 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
80 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
87 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
101 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
122 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
157 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
171 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
185 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
192 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
206 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
213 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
227 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
234 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
248 Tagen
Details anzeigen:

Suzuki-Testfahrer Sylvain Guintoli: "Positive Aspekte bei neuem Motor"

Sylvain Guintoli ist den neuen Suzuki-Motor (illegal) am Trainingstag in Motegi gefahren - Feedback ist gut, denn man will das gute Handling der GSX-RR behalten

Suzuki-Testfahrer Sylvain Guintoli: "Positive Aspekte bei neuem Motor"

Nach dem Saisonfinale in Valencia werden die meisten MotoGP-Hersteller ihre neuen Motorräder für die Saison 2020 testen. Am 19. und 20. November steht ein offizieller Test auf dem Circuit Ricardo Tormo auf dem Programm. Anschließend wird am 25. und 26. November in Jerez getestet. Mit 1. Dezember beginnt dann das Testverbot.

Suzuki-Testfahrer Sylvain Guintoli rückte schon beim Grand Prix von Japan mit dem neuen Motorrad aus. Am Freitag fuhr der Franzose in Motegi mit dem neuen Motor. Diesen wollte Suzuki eigentlich das komplette Rennwochenende testen, aber man hatte einen Fehler mit dem Reglement gemacht. Für Samstag und Sonntag musste der 2019er-Motor eingebaut werden.

Dennoch konnte sich Guintoli auf der Strecke einen ersten Eindruck vom neuen Triebwerk machen. Schon vor seinem Wildcard-Start hatte er das neue Motorrad in Motegi getestet. "Das erste Gefühl ist positiv", bestätigt der Routinier. "Wir haben positive Daten gesehen und positives Feedback gesammelt."

Sylvain Guintoli

Mit seiner Erfahrung ist Sylvain Guintoli für Suzuki sehr wichtig

Foto: LAT

Steht die Suche nach mehr Topspeed im Fokus? "Nicht notwendigerweise", meint Guintoli. "Wir schauen uns verschiedene Aspekte an. Mehr Speed ist immer besser, aber es geht um verschiedene Aspekte. Ich kann nicht zu viele Details verraten, aber wir versuchen uns insgesamt zu verbessern." Am Freitag fuhr Guintoli damals auch seine persönlich beste Zeit in Motegi.

Suzuki will versuchen, das gute Handling der GSX-RR zu behalten und trotzdem etwas mehr Leistung zu finden. "Der aktuelle Motor und der Charakter des Motorrades sind schon sehr gut. Wir wollen das nicht verlieren, aber wir können beim neuen Prototypen schon positive Dinge sehen. Nun müssen wir an den Details arbeiten, damit wir den Charakter nicht verlieren."

Bei den Novembertestfahrten werden die beiden Stammfahrer Alex Rins und Joan Mir das neue Motorrad erstmals ausprobieren und ihr Feedback geben. Guintoli wird auch im nächsten Jahr als Testfahrer bei Suzuki bleiben. Bei seinen insgesamt vier Renneinsätzen in diesem Jahr (dreimal als Wildcard, einmal als Ersatz für Mir) fuhr der 37-Jährige zweimal in die Punkteränge.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
KTM-Fazit nach Überseerennen: "Wir können momentan Elfter werden"

Vorheriger Artikel

KTM-Fazit nach Überseerennen: "Wir können momentan Elfter werden"

Nächster Artikel

MotoGP 2021: Marquez bestätigt Kontakt zu Ducati, aber Honda hat "Priorität"

MotoGP 2021: Marquez bestätigt Kontakt zu Ducati, aber Honda hat "Priorität"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Sylvain Guintoli
Urheber Gerald Dirnbeck