MotoGP 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel

Überblick für die MotoGP-Saison 2022 mit allen bestätigten Piloten und Teams, Fahrerwechseln innerhalb der Klasse und Rookies - inklusive Vertragslaufzeiten

MotoGP 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
Audio-Player laden

Die MotoGP-Saison 2021 ist zu Ende. Die Saison 2022 beginnt am 6. März traditionell mit dem Grand Prix von Katar. Mit 21 Rennen im MotoGP-Kalender 2022 wird die neue Saison der Königsklasse der Motorrad-WM so umfangreich sein wie nie eine zuvor. Und es wird die erste Saison der Königsklasse seit der 500er-Saison 1999, die ohne Valentino Rossi im Starterfeld über die Bühne geht.

Dennoch wird das Starterfeld in der MotoGP-Saison 2022 größer sein als es noch 2021 der Fall war. Zwölf Teams mit je zwei Piloten treten an. Nicht weniger als vier der zwölf Teams setzen auf Ducati-Bikes. Somit wird ein Drittel des 24-köpfigen MotoGP-Feldes 2022 von Ducati gestellt, allerdings mit unterschiedlichen Spezifikationen der Desmosedici.

Was die Fahrerwechsel im Feld betrifft, so haben sich die meisten schon im Verlauf der Saison 2021 nicht nur abgezeichnet, sondern sind auch schon vollzogen worden. Franco Morbidelli ist frühzeitig ins Yamaha-Werksteam aufgerückt, weil Maverick Vinales frühzeitig den Wechsel zu Aprilia angetreten hat. Auch Andrea Dovizioso fuhr 2021 schon einige Rennen für seinen neuen Arbeitgeber, der 2022 allerdings nicht mehr Petronas-Yamaha, sondern RNF-Yamaha heißt.

Doviziosos Teamkollege wird Darryn Binder, der direkt aus der Moto3-Klasse in die MotoGP-Klasse aufsteigt. Der jüngere Bruder von KTM-Werkspilot Brad Binder ist einer von fünf Rookies im MotoGP-Feld 2022. Die anderen sind einerseits Moto2-Weltmeister Remy Gardner und Moto2-Vizeweltmeister Raul Fernandez, die beide für Tech-3-KTM an den Start gehen.

Ein weiterer MotoGP-Rookie 2022 ist Fabio Di Giannantonio, der aus der Moto2-Klasse kommend bei Gresini-Ducati andockt. Und auch Marco Bezzecchi, der innerhalb des VR46-Teams aus der Moto2- in die Königsklasse aufsteigt, ist ein Neuling im MotoGP-Feld 2022.

Gresini und VR46 sind die zwei neuen Ducati-Teams, die sich 2022 zu Pramac und dem Werksteam hinzugesellen. Dafür verschwindet das Esponsorama-Team (ehemals Avintia) aus der Königsklasse. Während Gresini von Aprilia auf Ducati umsattelt, ist Aprilia in der Saison 2022 erstmals seit 2004 wieder ein echtes Werksteam.

Teams und Fahrer für die MotoGP-Saison 2022:

Team Motorrad Piloten Vertragslaufzeit
Ducati

Ducati

#43 Australia Jack Miller

#63 Italy Francesco Bagnaia

2022

2022

Yamaha

Yamaha

#20 France Fabio Quartararo

#21 Italy Franco Morbidelli

2022

2023

Honda

Honda

#44 Spain Pol Espargaro

#93 Spain Marc Marquez

2022

2024

Suzuki

Suzuki

#36 Spain Joan Mir

#42 Spain Alex Rins

2022

2022

KTM

KTM

#33 South Africa Brad Binder

#88 Portugal Miguel Oliveira

2024

2022

Aprilia

Aprilia

#12 Spain Maverick Vinales

#41 Spain Aleix Espargaro

2022

2022

Pramac

Ducati

#5   France Johann Zarco

#89 Spain Jorge Martin

2022

2022

VR46

Ducati

#10 Italy Luca Marini

#72 Italy Marco Bezzecchi *

2022

2022

Gresini

Ducati

#23 Italy Enea Bastianini

#49 Italy Fabio Di Giannantonio *

2022

2022

RNF

Yamaha

#04 Italy Andrea Dovizioso

#40 South Africa Darryn Binder *

2022

2022

LCR

Honda

#30 Japan Takaaki Nakagami

#73 Spain Alex Marquez

2022

2022

Tech 3

 

KTM

#25 Spain Raul Fernandez *

#87 Australia Remy Gardner *

2023

2022

* Rookie

Weiterlesen:

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Johann Zarco: Warum die Gedanken an Rücktritt aktuell kein Thema mehr sind
Vorheriger Artikel

Johann Zarco: Warum die Gedanken an Rücktritt aktuell kein Thema mehr sind

Nächster Artikel

MotoGP-Insider vermutet: Joan Mir verlässt Suzuki und wechselt zu Honda

MotoGP-Insider vermutet: Joan Mir verlässt Suzuki und wechselt zu Honda