MotoGP
24 Juli
Event beendet
02 Aug.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Nächstes Event in
16 Tagen
R
Aragon 1
16 Okt.
Nächstes Event in
23 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
Nächstes Event in
30 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
Nächstes Event in
44 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
51 Tagen
20 Nov.
Nächstes Event in
58 Tagen
Details anzeigen:

Valentino Rossi: Andere Yamaha-Fahrer nur auf eine Runde schnell

geteilte inhalte
kommentare
Valentino Rossi: Andere Yamaha-Fahrer nur auf eine Runde schnell
Autor:

Beim Grand Prix von Österreich kommt Valentino Rossi als bester Yamaha-Pilot ins Ziel, obwohl er im Qualifying erneut langsamer war als seine Markenkollegen

Beim Österreich-Grand-Prix in Spielberg wurde mit einem Blick auf die Ergebnisse der Yamaha-Piloten offensichtlich, wie groß der Unterschied zwischen auf eine Runde und auf eine Renndistanz ist. Maverick Vinales holte sich die Pole-Position. Und auch Fabio Quartararo stand in Reihe eins. Im Rennen lag aber ein anderer Yamaha-Pilot vorn.

Valentino Rossi startete nur aus der vierten Reihe ins erste Rennen, kam im zweiten Rennen aber mit lediglich 5,8 Sekunden Rückstand als Fünfter ins Ziel.

Yamaha-Markenkollege Fabio Quartararo kämpfte mit Bremsproblemen und wurde Achter (zur Reaktion des WM-Leaders), Maverick Vinales wirkte nach Platz zehn völlig demotiviert (zur Reaktion des Pole-Setters).

"Dieser Kurs ist schwierig für uns", weiß Valentino Rossi, der sich von der Qualifying-Performance seiner Markenkollegen nicht mehr aus der Ruhe bringen lässt: "Wir haben einige sehr starke Fahrer, die mit frischen Reifen eine richtig schnelle Runde fahren können. Unser Motorrad hat diesbezüglich Stärken."

Valentino Rossi

Valentino Rossi zeigte in den Rennen bessere Leistungen als in den Qualifyings

Foto: GP-Fever.de

"Doch wenn man dann gegen die anderen Fahrer antreten muss, macht der Unterschied beim Topspeed die Rennen richtig kritisch. Wir verlieren zu viel. Das war bei der Yamaha schon immer so, doch jetzt ist der Unterschied ziemlich groß", macht Rossi den Topspeed-Nachteil der M1 für die Ergebnisse der Yamaha-Piloten verantwortlich. "Wir hoffen, dass wir das irgendwie verbessern können."

Nach vier von 14 MotoGP-Rennen führt Quartararo die WM-Wertung mit 67 Punkten an. Vinales. (48 Punkte) verlor die zweite Position an Dovizioso (56 Punkte). Rossi ist mit 38 Punkten trotz eines technischen Defekts WM-Fünfter. Franco Morbidelli fiel ein Mal wegen einem Defekt aus und wurde in Spielberg Opfer einer Kollision und ist mit 31 Zählern WM-Achter.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Start fraglich: Johann Zarco muss am Mittwoch in Italien operiert werden

Vorheriger Artikel

Start fraglich: Johann Zarco muss am Mittwoch in Italien operiert werden

Nächster Artikel

Andrea Dovizioso und Ducati: Spielberg-Sieg hat keinen Einfluss auf die Zukunft

Andrea Dovizioso und Ducati: Spielberg-Sieg hat keinen Einfluss auf die Zukunft
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Valentino Rossi
Urheber Sebastian Fränzschky