Nach Motocross-Unfall: Valentino Rossi aus Krankenhaus entlassen

MotoGP-Star Valentino Rossi hat das Krankenhaus in Rimini einen Tag nach seinem Motocross-Unfall verlassen dürfen und bereitet sich nun zu Hause auf den Grand Prix von Italien vor.

Am Donnerstag war Valentino Rossi beim Motocross-Training auf der Anlage Cavallara in Mondavio bei Pesaro gestürzt. Daraufhin wurde der Yamaha-Werksfahrer aus der MotoGP-WM mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus in Rimini eingeliefert, wo er die Nacht verbringen musste.

Nachdem Yamaha am frühen Freitagnachmittag bereits verlauten lassen hat, dass der Genesungsprozess "positiv" verläuft, gibt das Team nun bekannt, dass Rossi das Krankenhaus gegen 17:30 Uhr verlassen durfte. Der 38-jährige Italiener wird seine Genesung zu Hause fortsetzen.

Rossis Konzentration gilt nun der Vorbereitung auf sein Heimrennen im MotoGP-Kalender, dem Grand Prix von Italien am kommenden Wochenende.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Valentino Rossi
Teams Yamaha Factory Racing
Artikelsorte News
Tags krankrenhaus, motocross, motogp, rossi, the doctor, unfall, update, valentino rossi, verletzung