MotoGP 2017

Valentino Rossi: Marc Marquez ist der MotoGP-Favorit 2017

Für MotoGP-Superstar Valentino Rossi hat Motorrad-Weltmeister Marc Marquez auch in der MotoGP-Saison 2017 die Favoritenrolle inne.

Diese Einschätzung leitet Rossi aus den bisherigen Testfahrten zur Vorbereitung auf die neue Rennsaison ab – und nicht notwendigerweise von den Tagesbestzeiten, für die auch sein Yamaha-Teamkollege Maverick Vinales verantwortlich zeichnete.

"Vinales war zwar in Valencia und in Sepang sehr stark, aber wenn man sich die Zeiten genau ansieht, dann war Marquez beide Male noch schneller. Und so war es auch dieses Mal", sagte Rossi nach dem Testauftakt auf Phillip Island.

"Ich glaube daher, er ist der Mann, den es zu schlagen gilt."

"Marquez ist immer sehr konstant. Außerdem arbeitet Honda unter Verwendung von gebrauchten Reifen intensiv auf das Rennen hin. Daher denke ich, er ist die Messlatte."

Marquez selbst stapelt allerdings tief und betont, wie viel Arbeit noch vor Honda liege, um in der MotoGP-Saison 2017 wirklich konkurrenzfähig zu sein.

"Das ist Untertreibung", meint Rossi. "Du redest die eigene Leistung immer etwas kleiner oder stellst sie etwas negativer dar, weil du in Katar als die Überraschung dastehen willst."

"Ernsthaft: Ich weiß schon, dass er der Schnellste ist."

Bildergalerie: Valentino Rossi beim Test in Sepang

Rossi wiederum hat bei seinem Yamaha-Werksteam noch einige Baustellen erkannt. "Wir haben vor allem auf gebrauchten Reifen noch Nachholbedarf", sagt der "Doctor".

"Außerdem verstehen wir das Bike noch nicht zu 100 Prozent, als dass wir das maximale Potenzial aus ihm herausholen könnten."

Die MotoGP-Saison 2017 beginnt am 26. März in Losail in Katar.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung MotoGP-Test auf Phillip Island, Februar
Rennstrecke Phillip Island Grand Prix Circuit
Fahrer Valentino Rossi , Marc Marquez
Teams Yamaha Factory Racing , Repsol Honda Team
Artikelsorte News
Tags favorit, honda, messlatte, motogp, motorrad, testfahrt, vr46, yamaha
Topic MotoGP 2017