MotoGP
05 März
-
08 März
FT1 in
9 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
21 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
35 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
49 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
63 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
77 Tagen
28 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
91 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
98 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
112 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
119 Tagen
09 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
133 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
161 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
168 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
182 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
196 Tagen
01 Okt.
-
04 Okt.
Nächstes Event in
217 Tagen
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
231 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
239 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
245 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
259 Tagen
Details anzeigen:

Valentino Rossi: Nach Reifenproblem vorn rechts lieber Vize-Titel gesichert

geteilte inhalte
kommentare
Valentino Rossi: Nach Reifenproblem vorn rechts lieber Vize-Titel gesichert
Autor:
30.10.2016, 11:17

Mit Platz zwei hinter Andrea Dovizioso ist Valentino Rossi amtlich Vize-Weltmeister der MotoGP 2016.

Podium: 1. Andrea Dovizioso, 2. Valentino Rossi, 3. Jorge Lorenzo
2. Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Fans von Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Fans von Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
1. Andrea Dovizioso, Ducati Team, 2. Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, 3. Jorge Lorenzo, Yamah
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi sah in Malaysia das Ziel als Zweiter, Teamkollege Jorge Lorenzo wurde Dritter. Da der Spanier der einzige war, der Rossi die Vize-Weltmeisterschaft noch streitig machen konnte, ging der Italiener am Ende kein Risiko mehr ein und ließ Sieger Andrea Dovizioso ziehen.

Rossi hatte derweil kein leichtes Rennen. Zunächst balgte er sich mit Andrea Iannone, doch der verabschiedete sich per Sturz aus dem Kampf um den Sieg. Rossi und er hatten sich aber elf Runden lang immer wieder bekriegt.

"Ich denke, das war ein gutes Rennen, besonders am Anfang", so Rossi. "Ich habe mich von der ersten Runde an gut gefühlt."

"Am Anfang hatte ich vor dem Start etwas Sorge, denn es stand sehr viel Wasser auf der Strecke, aber dann war es normal und es war ok." - Valentino Rossi

"Ich hatte einen harten Kampf mit Iannone und er hat immer wieder gekontert – er war schnell und es war ein toller Fight."

An den Sieg geglaubt

Noch bevor Iannone gestürzt war, war Rossi in Runde elf am Landsmann vorbei gegangen. Die Führung hatte er dann noch bis in Runde 15 von 19 inne, dann passierte ihm ein Fehler, Dovizioso kam vorbei.

"Als ich ihn dann endgültig überholt hatte, war ich optimistisch, dass ich gewinnen könnte. Aber dann habe ich einen Fehler gemacht und hatte nicht die Pace von Andrea.

"Platz zwei in der Weltmeisterschaft ist auch ein gutes Ergebnis, ich bin ziemlich zufrieden darüber." - Valentino Rossi

"Ich hatte mit dem Vorderreifen rechts Probleme und ich wollte nicht stürzen. Und Platz zwei in der Weltmeisterschaft ist auch ein gutes Ergebnis, ich bin ziemlich zufrieden darüber – und wenn du die Chance hast, so ein Kapitel zu beenden, dann musst du es auch versuchen."

Rossi hat vor dem Finale von Valencia nun 28 Punkte Vorsprung auf Lorenzo. Der muss noch um WM-Rang 3 bangen, denn 17 Punkte hinter ihm lauert Maverick Vinales.

Andrea Dovizioso wetzt in Sepang die Österreich-Scharte aus

Vorheriger Artikel

Andrea Dovizioso wetzt in Sepang die Österreich-Scharte aus

Nächster Artikel

Jorge Lorenzo: Startverschiebung war richtig

Jorge Lorenzo: Startverschiebung war richtig
Kommentare laden