Valentino Rossi nicht begeistert über MotoGP-Rennen in Thailand

geteilte inhalte
kommentare
Valentino Rossi nicht begeistert über MotoGP-Rennen in Thailand
Mitchell Adam
Autor: Mitchell Adam
Übersetzung: Petra Wiesmayer
09.06.2017, 15:03

In der kommenden Saison soll der MotoGP-Kalender um ein Rennen in Thailand erweitert werden, auf dem Chang International Circuit in Buriram, auf dem seit 2015 die Superbikes gastieren.

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Tom Sykes, Kawasaki Racing
Jonathan Rea, Kawasaki Racing
Lorenzo Savadori, Milwaukee Aprilia World Superbike Team
Jonathan Rea, Kawasaki Racing
Jonathan Rea, Kawasaki Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing; Andrea Dovizioso, Ducati Team; Valentino Rossi, Yamaha Fact

Eine offizielle Bestätigung von MotoGP-Promoter Dorna steht zwar noch aus, die thailändische Sportbehörde hat jedoch angegeben, dass es einen Dreijahresvertrag gebe. Das 1. MotoGP-Wochenende in Thailand soll demnach vom 5. bis 7. Oktober 2018 stattfinden.

Sollte dieses Datum bleiben, würde es wohl mit einem der 3 Überseerennen in Asien und Australien kombiniert werden. Das würde bedeuten, dass es anstatt 3 aufeinanderfolgenden Grands Prix 2 Mal 2 gäbe.

Valentino Rossi sagte bereits jetzt, dass er sich nicht auf das Rennen auf dem 400 Kilometer nordöstlich von Bangkok gelegenen Chang International Circuit freue.

"Ich war vor 2 Jahren mit Yamaha in Thailand und die Strecke ist nicht interessant", sagte er. "Sie ist sehr langweilig, hat nicht viele Kurven, nur lange Geraden. Ich denke, sie ist nicht der beste Ort zum fahren."

"Außer, dass die Strecke ziemlich schlecht ist, ist sie auch noch weit weg von allem. Ich bin also nicht sehr glücklich darüber, nach Thailand zu fahren. Grundsätzlich zu dieser Strecke. Wenn wir aber müssen, dann fahren wir eben."

Sollte Thailand wirklich dazukommen, würde das den Kalender der MotoGP auf 19 Rennen erweitern. Darüber stehen Finnland und Kasachstan in den Startlöchern.

Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta sagte, die Meisterschaft würde "nie" aus mehr als 20 Rennen pro Jahr bestehen; Rossi findet, die aktuellen 18 Grand Prix seien "schon eine gute Anzahl".

"Wenn es von 18 auf 19 geht, ist das nicht die Welt, wenn es aber möglich ist, dass es 18 bleiben, wäre ich froh", sagte Rossi weiter.

Der aktuelle Champion Marc Marquez findet, 18 Rennen seien "schon eine Menge" und ist dagegen, dass der Kalender auf mehr als 20 ausgeweitet wird.

"Ich kenne den Plan für die Zukunft nicht, aber 20 Rennen wären das Limit für die Fahrer", sagte er. "Aber okay, Thailand ist ein neue Strecke. Ich mag neue Strecken. Ich fühle mich immer gut, wenn wir auf neue Strecken kommen. Wieso also nicht?"

Nächster MotoGP Artikel

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Valentino Rossi
Teams Yamaha Factory Racing
Urheber Mitchell Adam
Artikelsorte News