Valentino Rossi prophezeit: Honda-Team wird schwer zu schlagen sein

geteilte inhalte
kommentare
Valentino Rossi prophezeit: Honda-Team wird schwer zu schlagen sein
Autor:
05.02.2019, 12:13

Gegen Marquez und Lorenzo wird es ein schwieriger Kampf, glaubt Valentino Rossi - Aber Yamaha will mit zahlreichen Änderungen zum Comeback ansetzen

Das Honda-Werksteam geht geschwächt in den ersten Wintertest des Jahres 2019. Marc Marquez hat sich noch nicht komplett von seiner Schulteroperation erholt. Jorge Lorenzo muss nach einer Handoperation den ersten Test in Malaysia komplett auslassen. Noch ist ein Monat Zeit bis zum Saisonauftakt. Trotzdem sind alle MotoGP-Fans gespannt darauf, wie sich die Rivalität zwischen den beiden Weltmeistern entwickeln wird. "Es ist besser, wenn sie einen Plan haben, wie sie damit umgehen", lacht Valentino Rossi, als er auf das Honda-Duo angesprochen wird. "Für uns ändert sich nichts."

Auch wenn Marquez und Lorenzo derzeit noch nicht komplett fit sind, ist Honda der Papierform nach stark aufgestellt. Das weiß auch Rossi. Der Italiener sagt: "Es wird sehr schwierig werden, gegen das Honda-Team zu kämpfen und sie zu schlagen. Die Fahrerpaarung ist mit Marquez und Lorenzo unglaublich. Sie haben großes Potenzial. Wir müssen hart arbeiten. Maverick und ich können stark sein. Wenn wir das Motorrad und die Performance verbessern können, dann hoffe ich, dass wir gegen sie kämpfen können."

 

Nach zwei durchwachsenen Jahren hat Yamaha personell einige Änderungen vorgenommen. Aus technischer Sicht glaubt man, dass man im vergangenen Herbst die Probleme verstanden hat. "In den letzten fünf Rennen", sagt Motorsportchef Kouichi Tsuji, "haben wir die Abstimmung des Motorrades stark verändert. Davor haben wir anhand unserer Erfahrung in gewissen Bereichen gearbeitet, aber bei diesen letzten fünf Rennen haben wir etwas Neues gefunden. Wir fanden eine sehr gute Richtung, und das neue Motorrad folgt dieser."

Ob Yamaha Fortschritte erzielt hat, wird der anstehende Wintertest zeigen, der von Mittwoch bis Freitag auf dem Sepang-International-Circuit stattfindet. Für Rossi ist es wie der "erste Schultag": "Wir beginnen nicht bei null, aber es gibt einige Veränderungen im Team und beim Motorrad. Wir müssen hart arbeiten und das Motorrad verbessern. Alle erwarten von uns, dass wir stärker sind als im vergangenen Jahr. Wir haben bei Yamaha das Potenzial dafür. Jetzt müssen wir auf der Strecke herausfinden, ob das Motorrad auch schnell ist."

"Der Sepang-Test", sagt Teammanager Lin Jarvis, "wird entscheidend, um zu verstehen wie konkurrenzfähig wir im Vergleich zu unserer Konkurrenz sind. Wir haben Änderungen in der Organisation vorgenommen und unsere Probleme verstanden. Wir arbeiten an allen Bereichen. Unsere Fahrer sind körperlich in guter Form und mental hungrig. Wir sind optimistisch, unterschätzen aber nicht unsere Gegner, denn Honda und Ducati sind sehr, sehr stark. Aber es ist Zeit für unser Comeback."

Mehr zu Yamaha:

Neuer Mentaltrainer, neuer Crew-Chief: Wie sie Maverick Vinales helfen sollen

Vorheriger Artikel

Neuer Mentaltrainer, neuer Crew-Chief: Wie sie Maverick Vinales helfen sollen

Nächster Artikel

Morbidelli über Mentor Rossi: "Er hat mir viele Ratschläge gegeben"

Morbidelli über Mentor Rossi: "Er hat mir viele Ratschläge gegeben"
Kommentare laden