Valentino Rossi über zehnten WM-Titel: "Ist auch nur eine Zahl ..."

geteilte inhalte
kommentare
Valentino Rossi über zehnten WM-Titel:
Ruben Zimmermann
Autor: Ruben Zimmermann
Co-Autor: Oriol Puigdemont
05.12.2018, 06:06

Valentino Rossi verrät, dass der zehnte WM-Titel nicht sein Primärziel ist - Ein konkretes Ende seiner aktiven Karriere hat er aktuell noch immer nicht geplant

Neun Titel hat Valentino Rossi in seiner Karriere in der Motorrad-WM bislang gesammelt. 1997 wurde er erstmals Weltmeister in der 125er-Klasse, es folgten Triumphe in der 250er- (1999) und 500er-Klasse (2001), ehe er zwischen 2002 und 2009 in acht Jahren sechsmal den Titel in der MotoGP gewann. Rossis letzter Titelgewinn liegt damit mittlerweile bereits mehr als neun Jahre zurück.

2015 war er noch einmal ganz dicht dran, seinen zehnten WM-Titel zu gewinnen. Am Ende verpasste er diesen jedoch um gerade einmal fünf Punkte an seinen damaligen Yamaha-Teamkollegen Jorge Lorenzo. Und obwohl Rossi noch lange nicht zum alten Eisen gehört, ist es klar, dass die Chance, noch einen zehnten Titel zu gewinnen, von Jahr zu Jahr nicht unbedingt größer wird.

Zu Beginn der MotoGP-Saison 2019 wird Rossi bereits 40 Jahre alt sein. Trotzdem wird er noch mindestens zwei Jahre weiterfahren. 2018 verlängerte er seinen Vertrag bei Yamaha bis Ende 2020. "Ich habe mich noch immer noch entschieden, ob das mein letzter Vertrag sein wird. Ich denke nicht sonderlich viel daran", erklärt Rossi, der bisher nie kategorisch ausgeschlossen hat, der MotoGP auch nach 2020 treu zu bleiben.

Jetzt sei es aber erst einmal das Ziel, "im Winter hart zu arbeiten, um [2019] konkurrenzfähig zu sein." Denn 2018 konnte Rossi erstmals in seiner langen Yamaha-Karriere kein einziges Saisonrennen gewinnen. Um eines Tages doch noch einmal nach dem zehnten Titel greifen zu können, müsste der "Doctor" erst einmal wieder auf die oberste Stufe des Podiums zurückkehren.

Für ihn selbst ist das aber gar nicht so wichtig. "Ich wäre sehr glücklich, wenn ich den zehnten Titel gewinnen würde", verrät er zwar. "Aber es ist auch nur eine Zahl. Es hätte sonst keine größere Bedeutung", zuckt er mit den Schultern und stellt klar: "Ich möchte wieder um Rennsiege kämpfen. Der zehnte Titel ist nicht mein Ziel, das kommt nur von der Presse." Sollte sich die Chance tatsächlich ergeben, würde Rossi aber sicher nicht Nein sagen ...

Fotostrecke
Liste

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
1/10

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
2/10

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
3/10

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
4/10

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
5/10

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
6/10

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
7/10

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
8/10

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
9/10

Foto: Miquel Liso

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
10/10

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Nächster Artikel
Nach Schulteroperation: Sechs Wochen Rehabilitation für Marc Marquez

Vorheriger Artikel

Nach Schulteroperation: Sechs Wochen Rehabilitation für Marc Marquez

Nächster Artikel

"Andere Einstellung": Wie sich Stefan Bradl laut LCR-Teamchef verändert hat

"Andere Einstellung": Wie sich Stefan Bradl laut LCR-Teamchef verändert hat
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Valentino Rossi Jetzt einkaufen
Urheber Ruben Zimmermann