Vier MotoGP-Teams testen in Misano: Vorbereitung für September-Rennen

Aprilia, Ducati, KTM und Honda absolvieren mit den Testfahrern einen Privattest in Misano - Vorbereitung für die beiden MotoGP-Rennen im September

Vier MotoGP-Teams testen in Misano: Vorbereitung für September-Rennen

In dieser Woche sind einige MotoGP-Teams mit ihren Testfahrern im Einsatz. Von Dienstag bis Donnerstag wurde auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli gefahren. Dort finden am 13. und 20. September die nächsten beiden Grands Prix statt.

Am Montag machten sich einige Fahrer und Mechaniker von Spielberg auf den Weg Richtung Misano Adriatico. Die beiden Rennstrecken trennen rund 650 Autobahnkilometer. Für die Teams ging es darum, sich auf die kommenden Rennen vorzubereiten.

Aprilia, Ducati, KTM und Honda nahmen diese Testgelegenheit wahr. Für Honda setzte Stefan Bradl die Arbeit fort. Er wird voraussichtlich auch die nächsten Rennen als Ersatz für Marc Marquez bestreiten.

Für Ducati saß Michele Pirro im Sattel. Die beiden Rennen in Österreich bestritt Pirro als Ersatz für den verletzten Francesco Bagnaia. Bei den Grands Prix in Misano wird Pirro wieder ins zweite Glied rücken, denn für Mitte September ist das Comeback von Bagnaia im Pramac-Team geplant.

KTM testete in diesen Tagen mit Dani Pedrosa und Mika Kallio. Für Aprilia war Lorenzo Savadori im Einsatz. Die Misano-Strecke war im Frühling neu asphaltiert worden. Es ist das zweite Mal, dass einige MotoGP-Teams dort testen. Ende Juni waren dort schon Ducati, Suzuki, Aprilia und KTM unterwegs.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Quartararo trotz schwieriger Spielberg-Rennen: "Bin WM-Titelanwärter"

Vorheriger Artikel

Quartararo trotz schwieriger Spielberg-Rennen: "Bin WM-Titelanwärter"

Nächster Artikel

Warten auf Bekanntgabe: Warum sich Rossis Petronas-Deal verzögert

Warten auf Bekanntgabe: Warum sich Rossis Petronas-Deal verzögert
Kommentare laden