MotoGP
17 Juli
Event beendet
24 Juli
Event beendet
02 Aug.
Warmup in
07 Stunden
:
41 Minuten
:
24 Sekunden
13 Aug.
Nächstes Event in
4 Tagen
R
Spielberg 2
21 Aug.
Nächstes Event in
12 Tagen
10 Sept.
Nächstes Event in
32 Tagen
R
Misano 2
18 Sept.
Nächstes Event in
40 Tagen
25 Sept.
Nächstes Event in
47 Tagen
09 Okt.
Nächstes Event in
61 Tagen
R
Aragon 1
16 Okt.
Nächstes Event in
68 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
Nächstes Event in
75 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
Nächstes Event in
89 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
96 Tagen
Details anzeigen:

Vor Testtag in Jerez: Andrea Dovizioso für fit erklärt

geteilte inhalte
kommentare
Vor Testtag in Jerez: Andrea Dovizioso für fit erklärt
Autor:
14.07.2020, 11:56

Nach der Schlüsselbeinverletzung erhält Andrea Dovizioso die Startfreigabe von den MotoGP-Ärzten - Der Test am Mittwoch wird zeigen, wie er sich auf der Ducati fühlt

Vor zwei Wochen hat sich Andrea Dovizioso bei einem Motocross-Sturz das linke Schlüsselbein gebrochen. Das war am 28. Juni. Noch am gleichen Tag wurde der Italiener operiert und der Bruch mit einer Metallplatte fixiert. Seither betrieb Dovizioso Physiotherapie und Training, um für das erste Rennen in Jerez fit zu werden.

Am Montag reiste der Ducati-Pilot von seiner Heimat Forli in Italien nach Andalusien im Süden Spaniens. Um die Freigabe für den Test am Mittwoch und das Rennwochenende zu erhalten, musste sich Dovizioso einem ärztlichen Check unterziehen.

MotoGP-Arzt Doktor Angel Charte untersuchte "Dovi" am heutigen Dienstag und erklärte ihn für fit. Somit steht dem morgigen Testtag nichts mehr im Weg. "Endlich ist die Zeit gekommen, auf die alle Fahrer seit Monaten gewartet haben", sagt der Vizeweltmeister vor dem ersten Rennen.

"Nach der Schlüsselbeinoperation habe ich hart gearbeitet, um so fit wie möglich für den Grand Prix von Spanien zu sein. Ich fühle mich ziemlich gut, mein Befinden ist positiv. Aber bevor ich nicht auf meiner Desmosedici sitze, weiß ich nicht, wie mein Zustand wirklich ist."

Dovizioso fuhr - wie die meisten anderen MotoGP-Fahrer auch - zum letzten Mal am 24. Februar mit dem Bike. "In Jerez müssen wir uns auch an die Hitze gewöhnen. Da der Zeitplan dichtgedrängt ist, wird es noch wichtiger sein, konstant zu sein und keine Fehler zu machen. Wieder beim Team zu sein und zu fahren ist das, was ich am meisten will. Lasst die Action beginnen!

Mit Bildmaterial von LAT.

Schräglage: Hol dir den Podcast zur Motorrad-WM - die Vorschau für Jerez

Vorheriger Artikel

Schräglage: Hol dir den Podcast zur Motorrad-WM - die Vorschau für Jerez

Nächster Artikel

Pol Espargaro: Warum ihn das Lorenzo-Debakel bei Honda nicht abschreckt

Pol Espargaro: Warum ihn das Lorenzo-Debakel bei Honda nicht abschreckt
Kommentare laden