MotoGP
23 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
1. Training in
2 Tagen
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
8 Tagen
01 Nov.
-
03 Nov.
1. Training in
16 Tagen
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
30 Tagen
Details anzeigen:

Zarco schießt ausgerechnet Oliveira ab: "Dachte, er würde mich sehen"

geteilte inhalte
kommentare
Zarco schießt ausgerechnet Oliveira ab: "Dachte, er würde mich sehen"
Autor:
Co-Autor: Jamie Klein
25.08.2019, 16:31

Crash zwischen zwei KTM-Fahrern in Silverstone: Johann Zarco kracht mit Miguel Oliveira zusammen und wird als Strafe in Misano um drei Startplätze zurückversetzt

Beim Grand Prix von Großbritannien in Silverstone kam es in der neunten Runde zu einem Unfall zwischen zwei KTM-Fahrern. Johann Zarco probierte in Kurve 14, der engen Linkskurve, die auf die Wellington-Gerade führt, ein Überholmanöver gegen Miguel Oliveira vom Tech-3-Team. Zarco stach nach innen, doch dort war kein Platz. Es kam zur Berührung, beide Fahrer stürzten und waren ausgeschieden.

Fotostrecke: Kollision zwischen Johann Zarco und Miguel Oliveira:

Fotostrecke
Liste

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira
1/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira
2/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira
3/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira
4/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira
5/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira
6/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira
7/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira
8/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira

Sturz: Johann Zarco und Miguel Oliveira
9/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Miguel Oliveira

Sturz: Miguel Oliveira
10/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Miguel Oliveira

Sturz: Miguel Oliveira
11/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Johann Zarco

Sturz: Johann Zarco
12/12

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Zu diesem Zeitpunkt lag Oliveira auf Platz zwölf, Zarco war 13. Verletzungen haben sich beide nicht zugezogen, obwohl Oliveira über Schmerzen in der linken Hüfte klagte. Die Rennkommissare sahen die Schuld eindeutig bei Zarco. Beim nächsten Rennen in Misano wird der Franzose in der Startaufstellung um drei Positionen zurückversetzt. Es wurde kein Einspruch gegen diese Strafe eingelegt.

"Ich wollte Miguel in dieser langsamen Kurve überholen", kommentiert Zarco die Situation. "Ich dachte, dass er mich sehen würde, weil ich im Training schon einige Fahrer an dieser Stelle überholt habe. Er hat mich zwar gesehen, aber leider etwas zu spät. Ich habe mit ihm gesprochen. Es tut mir leid, dass ich sein Rennen zerstört habe. Er ist gut gefahren und hat um die Top 10 gekämpft." Zarco lief anschließend gleich zu Oliveira, um sich zu entschuldigen.

Oliveira: "Er sollte es besser wissen"

Und was meint der Portugiese zu dieser Situation? "Auf den Bildern ist alles klar zu sehen. So früh im Rennen habe ich so ein Manöver nicht erwartet. Ich konnte zunächst nicht erkennen, welcher Fahrer mich getroffen hat. Als ich gesehen habe, dass es Johann war, war das natürlich enttäuschend. Wir fahren für die gleiche Marke und es ist nie schön zu sehen, wenn zwei Fahrer kollidieren."

 

Dann findet Oliveira klare Worte: "Für die negative Phase, die er derzeit durchmacht, war sein Überholversuch dort zu optimistisch. Er ist zweimaliger Weltmeister und hat drei Jahre MotoGP-Erfahrung. Er sollte besser wissen, was man wo mit einem Motorrad machen kann und zu welchem Zeitpunkt im Rennen. Fehler können passieren. Ich sage auch nicht, dass ich alles weiß. Ich habe seine Entschuldigung angenommen und jetzt geht es dann zum nächsten Rennen."

Auch Zarco will die Situation abschließen. Die Strafe möchte er nicht kommentieren: "Ich denke, es war ein Rennunfall und ich habe eine Strafe dafür bekommen. Darüber will ich kein Urteil abgeben. Sie machen ihre Arbeit und sprechen Strafen aus, wenn sie es tun müssen." Für beide Fahrer war es ein bitteres Rennende, denn beide hatten die Chance, rund um Platz zehn ins Ziel zu kommen. Schließlich belegte Pol Espargaro Platz neun.

Pikant an dem Unfall zwischen Zarco und Oliveira ist, dass Oliveira im nächsten Jahr Zarcos Platz im KTM-Werksteam übernehmen könnte. Offiziell entschieden ist das noch nicht. Außerdem hat Zarco einen Fahrer abgeschossen, der für sein ehemaliges Team Tech 3 fährt. "Johann hat sich bei Miguel und mir entschuldigt", hält Tech-3-Teamchef Herve Poncharal fest. "Das ist aber etwas, das nicht leicht verdaulich ist. Es ist ein bitteres Gefühl. Ich bin überhaupt nicht zufrieden, aber das ist leider Teil des Rennsports."

Mit Bildmaterial von LAT.

MotoGP-Kalender 2020: Die Übersicht

Vorheriger Artikel

MotoGP-Kalender 2020: Die Übersicht

Nächster Artikel

Silverstone-Duell Rins vs. Marquez: Taktik, Irrtum, Reaktionen

Silverstone-Duell Rins vs. Marquez: Taktik, Irrtum, Reaktionen
Kommentare laden