Horst Saiger: "Der Fahrer ist ein bisschen zu dick und zu alt"

geteilte inhalte
kommentare
Horst Saiger:
Toni Börner
Autor: Toni Börner
19.11.2016, 16:23

Horst Saiger konnte nach dem erfolgreichen fünften Platz beim Macau-GP einmal mehr ein selbstkritisch, lustiges Resümee ziehen.

Horst Saiger, Kawasaki
Horst Saiger, Kawasaki
Horst Saiger, Kawasaki
Horst Saiger, Kawasaki
Horst Saiger, Kawasaki
Horst Saiger, Kawasaki
Horst Saiger, Kawasaki
Horst Saiger, Kawasaki
Horst Saiger, Kawasaki
Horst Saiger, Kawasaki

Ein Haudegen ist Horst Saiger: Am Samstag stürzte er im Qualifying zum 50. Macau Motorcycle Grand Prix, hob seine Kawasaki auf und fuhr seine persönliche Bestzeit. Mit geschwollenen Kronjuwelen donnerte er dann im Rennen am Samstag zu Platz fünf.

"Es ist körperlich viel besser gegangen, als ich gedacht habe." - Horst Saiger

"Ich bin froh – es ist körperlich viel besser gegangen, als ich gedacht habe", so Saiger zu Motorsport.com. "Eigentlich, so nach Rennmitte, habe ich gar keine Probleme mehr gehabt, am Anfang hat es noch ein bisschen weh getan." 

"Aber ich habe dann wieder das Problem mit der Bremse gekriegt", so Saiger weiter, der am Donnerstag Probleme mit einem wandernden Bremspunkt hatte. Am Freitag war es zwar behoben, doch im Rennen trat dies wieder auf.

"Der Bremshebel ist immer weiter nach hinten gegangen, da habe ich nachgestellt, was ich konnte, aber es war fast kein Druckpunkt mehr da. Nach Rennmitte ist der Bremshebel dann ganz nach außen gewandert und ich war nur damit beschäftigt, die Bremsen nachzustellen – das bringt dich halt ein bisschen aus dem Rhythmus. Das war nicht so einfach."

Saiger konnte sich aber auch im Rennen dieses Jahr wieder einiges abkucken und hat eine klarere Vorstellung, wie es 2017 in Macau noch weiter vorwärts geht – das erklärte er uns in seiner gewohnt humorvollen Art.

"Ich hab aber genau gesehen, wo es fehlt – es fehlt überall ein bisschen. Der Fahrer ist ein bisschen zu dick und ein bisschen zu alt." - Horst Saiger

"Ich hab aber genau gesehen, wo es fehlt – es fehlt überall ein bisschen. Der Fahrer ist ein bisschen zu dick und ein bisschen zu alt, ich brauche noch etwas mehr Grip im Infield und ein bissl besser muss ich noch um die Kurven gehen, aber nur ein bissl. Die langezogenen Kurven, da springt mir das Hinterrad etwas weg, da müssen wir sie besser auf den Boden bringen."

"Aber wir haben schon eine Idee für's nächste Jahr und das heißt ich möchte da auch wieder hier dabei sein."

Nächster Motorrad Artikel
Motorrad in Macau: Peter Hickman ringt Michael Rutter nieder

Vorheriger Artikel

Motorrad in Macau: Peter Hickman ringt Michael Rutter nieder

Nächster Artikel

Macau Motorcycle Grand Prix: Das Renn-Ergebnis in Fotos

Macau Motorcycle Grand Prix: Das Renn-Ergebnis in Fotos
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Motorrad
Event Macau
Ort Circuito da Guia
Fahrer Horst Saiger
Urheber Toni Börner
Artikelsorte News