Allmendinger nach NASCAR-Tests "ganz für" den Rundkurs von Charlotte

AJ Allmendinger zeigte sich nach seinem Test auf dem Rundkurs des Charlotte Motor Speedway am 13. Januar sehr angetan von der neuen Strecke.

"Ich weiß nicht, was passieren wird – ich treffe in dieser Angelegenheit keine Entscheidungen, aber ich fand, es hat viel Spaß gemacht", sagte Allmendinger. "Ich hatte Spaß. Ich denke, es kann dem NASCAR-Kalender guttun, etwas Neues, wenn man es macht."

"Ich bin also ganz dafür. Wahrscheinlich bin ich etwas voreingenommen. Es ist aber wie das neue Format. Veränderung kann gut sein. Es kann etwas beängstigend sein, aber wir müssen abwarten, wie es sich entwickelt. Könnte es aber Erfolg haben? Ich denke, es wäre ein fantastisches Rennen. Es wäre etwas Neues, das die Fans wirklich genießen würden."

Seinen 1. Cup-Sieg feierte Allmendinger 2014 in Watkins Glen. In dieser Saison qualifizierte er sich auch für die Playoffs und erreichte mit Platz 13 das beste Ergebnis seiner Karriere. Sein bestes Rennergebnis erzielte er mit einem Schnitt von 9,4 ebenfalls in Watkins Glen.

NASCAR-Fans wünschen sich zusätzliche Rundstrecken – insbesondere auch als eine der Strecken der 10 Playoff-Rennen. Motorsport.com hat vergangenen Woche berichtet, dass das Rennen, das am ehesten dafür infrage kommt, laut verschiedener Quellen das Herbstrennen auf dem Charlotte Motor Speedway wäre.

Obwohl Allmendinger nur in dem Test auf dem potentiellen Rundkurs auf dem CMS involviert war – eine etwa 2,3 Meilen (3,7 Kilometer) lange Strecke, die auch die Kurven 1 und 2 des 1,5-Meilen-Ovals einschließt – hat er kein Stimmrecht, wenn es darum geht, ob die Top-Liga der NASCARs auf der Strecke fahren wird.

Wenn er aber ein Wahl hätte?

"Dann würde ich sie alle ändern – ich würde die gesamte Serie auf Rundstrecken stattfinden lassen", sagte Allemendinger.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Fahrer A.J. Allmendinger
Teams JTG Daugherty Racing
Artikelsorte News
Tags allmendinger, nascar, rundtrecke, watkins glen