NASCAR Cup
NASCAR Cup
08 Feb.
-
09 Feb.
Event beendet
08 Feb.
-
17 Feb.
Event beendet
21 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
R
Fontana
28 Feb.
-
01 März
1. Training in
11 Stunden
:
17 Minuten
:
29 Sekunden
R
Phoenix
06 März
-
08 März
Nächstes Event in
6 Tagen
R
Atlanta
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
13 Tagen
R
Homestead
20 März
-
22 März
Nächstes Event in
20 Tagen
R
Fort Worth
27 März
-
29 März
Nächstes Event in
27 Tagen
R
Bristol
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
34 Tagen
R
Richmond
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
48 Tagen
R
Talladega
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
55 Tagen
R
01 Mai
-
03 Mai
Nächstes Event in
62 Tagen
R
Martinsville
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
68 Tagen
R
All-Star-Race
15 Mai
-
16 Mai
Nächstes Event in
76 Tagen
R
Charlotte
22 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
83 Tagen
R
Kansas City
29 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
90 Tagen
R
Brooklyn
05 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
97 Tagen
R
12 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
104 Tagen
R
Chicago
19 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
111 Tagen
R
26 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
118 Tagen
R
Indianapolis
03 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
125 Tagen
R
09 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
131 Tagen
R
17 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
139 Tagen
R
Brooklyn 2
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
160 Tagen
R
Watkins Glen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
167 Tagen
R
Dover 2
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
174 Tagen
R
Daytona 2
27 Aug.
-
29 Aug.
Nächstes Event in
180 Tagen
R
Darlington
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
188 Tagen
R
Richmond 2
10 Sept.
-
12 Sept.
Nächstes Event in
194 Tagen
R
Bristol 2
17 Sept.
-
19 Sept.
Nächstes Event in
201 Tagen
R
Las Vegas 2
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
209 Tagen
R
Talladega 2
02 Okt.
-
04 Okt.
Nächstes Event in
216 Tagen
R
Charlotte Roval
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
223 Tagen
R
Kansas City 2
16 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
230 Tagen
R
Fort Worth 2
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
237 Tagen
R
Martinsville 2
30 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
244 Tagen
R
Phoenix 2
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächstes Event in
251 Tagen
Details anzeigen:

"Big One" verhindert vierten Busch-Sieg in Folge

geteilte inhalte
kommentare
"Big One" verhindert vierten Busch-Sieg in Folge
Autor:
Co-Autor: Jim Utter
30.04.2018, 07:03

Kyle Busch hatte am vergangenen Sonntag in Talladega die Chance, seinen vierten Sieg in Folge einzufahren – Ein Unfall machte ihm einen Strich durch die Rechnung

Kyle Busch, Joe Gibbs Racing, Toyota Camry M&M's Flavor Vote
Jimmie Johnson, Hendrick Motorsports, Chevrolet Camaro Lowe's for Pros, Kyle Busch, Joe Gibbs Racing, Toyota Camry M&M's Flavor Vote
Aric Almirola, Stewart-Haas Racing, Ford Fusion Smithfield, Alex Bowman, Hendrick Motorsports, Chevrolet Camaro Nationwide, Brad Keselowski, Team Penske, Ford Fusion Snap on, Kyle Busch, Joe Gibbs Racing, Toyota Camry M&M's Flavor Vote, Ryan Blaney, Team Penske, Ford Fusion Menards/Richmond
William Byron, Hendrick Motorsports, Chevrolet Camaro Liberty University, Kyle Busch, Joe Gibbs Racing, Toyota Camry M&M's Flavor Vote
Kyle Busch, Joe Gibbs Racing, Toyota Camry M&M's Flavor Vote
William Byron, Hendrick Motorsports, Chevrolet Camaro Liberty University, Kyle Busch, Joe Gibbs Racing, Toyota Camry M&M's Flavor Vote
Kyle Busch, Joe Gibbs Racing, Toyota Camry M&M's Flavor Vote, Denny Hamlin, Joe Gibbs Racing, Toyota Camry FedEx Express
Kyle Busch, Joe Gibbs Racing, Toyota Camry M&M's Flavor Vote. Brad Keselowski, Team Penske, Ford Fusion Snap on

Nach seinen Siegen in Richmond, Bristol und Texas standen die Chancen für Kyle Busch bei eins zu über zwei Millionen auf seinen vierten Sieg in Folge. Am Talladega Superspeedway war Busch lange schnell unterwegs. Der Joe-Gibbs-Pilot hatte gute Chancen, in der Endphase um den Sieg mitzukämpfen, bis er in einen auf dem Superspeedway typischen "Big One" verwickelt wurde. Die Hendrick-Piloten Jimmie Johnson und William Byron drehten sich nach einem Zweikampf und rissen insgesamt elf Fahrer mit ins Verderben – darunter auch Busch.

Busch musste an die Box, um Reparaturen an seiner Karosserie und Motorhaube durchführen zu lassen. Die Mannschaft schaffte es, die Startnummer 18 in der Führungsrunde zu halten. Die Chancen auf den Sieg musste das Team aber begraben. Letztendlich war es Penske-Fahrer Joey Logano, der sich den Sieg vor Kurt Busch und Chase Elliott sicherte. Kevin Harvick und Ricky Stenhouse Jr. komplettierten die Top 5. Für Kyle Busch reichte es nach 188 Runden nur für Platz 13. Er kam direkt hinter Johnson und vor Denny Hamlin ins Ziel.

"Es ist eine große Herausforderung, vier Siege in Folge einzufahren", so Busch. "Die Wertschätzung, die man dann aber erhält, ist riesig." In Talladega benötigt ein Fahrer jedoch neben einem guten Auto auch immer eine große Portion Glück, denn der Big One ist auf dem 4,28 Kilometer langen Oval so sicher wie das Amen in der Kirche. Der Toyota-Fahrer sagt nach dem Rennen: "Es ist schwierig auszurechnen, wo wir ohne den Unfall gelandet wären. Wenn man crasht, ist es vorbei. Wir hatten ein wirklich gutes Auto."

Bildergalerie: Kyle Busch in Talladega

Busch sagt, er habe das Fahrzeug im Laufe des Rennens stetig weiterentwickelt, weshalb der Toyota aus dem Hause Gibbs gegen Rennende gut gelegen hätte. "Jede Veränderung war eine Verbesserung", analysiert der Toyota-Pilot sein Rennen in Talladega. "Wir waren aber nicht schnell genug. Es wäre schön gewesen, den vierten Sieg in Folge einzufahren. In Dover werden wir wieder alles geben und versuchen, eine neue Serie zu starten." Das Rennen auf der berühmten "Monster Mile" findet am Sonntag, dem 6. Mai, statt. Die Grüne Flagge wird um 20:15 Uhr geschwenkt.

Talladega: Joey Logano entgeht "Big Ones", siegt erstmals 2018

Vorheriger Artikel

Talladega: Joey Logano entgeht "Big Ones", siegt erstmals 2018

Nächster Artikel

Elliott in Talladega: Niemand hat den Angriff gewagt

Elliott in Talladega: Niemand hat den Angriff gewagt
Kommentare laden