NASCAR Cup
NASCAR Cup
14 März
Event beendet
21 März
Event beendet
R
Richmond
18 Apr.
Rennen in
4 Tagen
R
Talladega
25 Apr.
Nächstes Event in
10 Tagen
R
Kansas City
02 Mai
Nächstes Event in
17 Tagen
R
Darlington
09 Mai
Nächstes Event in
24 Tagen
R
16 Mai
Nächstes Event in
31 Tagen
R
23 Mai
Nächstes Event in
38 Tagen
R
Charlotte
30 Mai
Nächstes Event in
45 Tagen
R
06 Juni
Nächstes Event in
52 Tagen
R
All-Star-Race
13 Juni
Nächstes Event in
59 Tagen
R
Nashville
20 Juni
Nächstes Event in
66 Tagen
R
26 Juni
Nächstes Event in
72 Tagen
R
Pocono 2
27 Juni
Nächstes Event in
73 Tagen
R
Elkhart Lake
04 Juli
Nächstes Event in
80 Tagen
R
Atlanta 2
11 Juli
Nächstes Event in
87 Tagen
R
18 Juli
Nächstes Event in
94 Tagen
R
Watkins Glen
08 Aug.
Nächstes Event in
115 Tagen
R
Indianapolis
15 Aug.
Nächstes Event in
122 Tagen
R
Brooklyn
22 Aug.
Nächstes Event in
129 Tagen
R
Daytona 2
28 Aug.
Nächstes Event in
135 Tagen
R
Darlington 2
05 Sept.
Nächstes Event in
143 Tagen
R
Richmond 2
11 Sept.
Nächstes Event in
149 Tagen
R
Bristol 2
18 Sept.
Nächstes Event in
156 Tagen
R
Las Vegas 2
26 Sept.
Nächstes Event in
164 Tagen
R
Talladega 2
03 Okt.
Nächstes Event in
171 Tagen
R
Charlotte Roval
10 Okt.
Nächstes Event in
178 Tagen
R
Fort Worth
17 Okt.
Nächstes Event in
185 Tagen
R
Kansas City 2
24 Okt.
Nächstes Event in
192 Tagen
R
Martinsville 2
31 Okt.
Nächstes Event in
199 Tagen
R
Phoenix 2
07 Nov.
Nächstes Event in
206 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Bubba Wallace über "Next Gen"-Auto: "Hört sich von innen richtig böse an!"

Bubba Wallace durfte am Mittwoch das neue "Next Gen"-Auto auf dem Richmond Raceway testen - Der 23XI-Pilot war von der Geräuschkulisse des Autos begeistert

Bubba Wallace über "Next Gen"-Auto: "Hört sich von innen richtig böse an!"

"Das Auto hört sich richtig cool an. Von innen klingt es richtig böse", so das Fazit von Darrell "Bubba" Wallace Jr. nach seinem "Next Gen"-Test auf dem Richmond Raceway am vergangenen Mittwoch. Es war das erste Mal, dass der 23XI-Pilot das neue Auto für die NASCAR-Saison 2022 testen durfte. Bei den Fahrten ging es hauptsächlich darum, Daten über die Reifen zu sammeln.

"Unsere ersten beiden Läufe waren eine Art Balanceanpassung - das Auto hat etwas übersteuert und deshalb haben wir es ein bisschen verändert. Dann haben wir uns auf die Reifen konzentriert", so Wallace weiter, der erste Eigenarten des neuen Fahrzeugs entdeckt hat: "Eine Sache, die mir an dem Auto aufgefallen ist, ist, dass sich die Balance auf einem Long-run nicht wirklich verändert, aber die Reifen verschleißen."

Bei den Testfahrten wurden verschiedene Reifentypen getestet, um erste Anhaltspunkte zu erhalten, welche Spezifikation für das erste Next-Gen-Rennen die beste ist. Neben den Reifen wurden auch die Temperaturen im Cockpit überwacht. Im Sommer wird es in einem NASCAR-Auto bis zu 70 Grad heiß, weshalb die offiziellen wichtige Daten brauchen, wie sich es mit der Hitzeentwicklung im neuen Auto verhält.

In Richmond kam der dritte Prototyp zum Einsatz, der laut NASCAR-Autosysteme-Chef Brandon Thomas nah an der finalen Version für die kommende Saison liegt. Das neue Auto habe außerdem Rundenzeiten geschafft, die mit den aktuellen Gen6-Boliden in Richmond gefahren werden. "Unsere Aufgabe ist es, ein Auto zu kreieren, das guten Rennsport liefert", sagt er.

Außerdem fügt er eine wichtige Nachricht für alle NASCAR-Fans hinzu: "Die Leute wollen ein Rennen sehen, bei dem sich die Fahrer ins Zeug legen müssen, um konkurrenzfähig zu sein, und nicht ein Rennen, bei dem jedes Auto perfekt fährt."

Mit Bildmaterial von NASCAR Media.

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR Phoenix: Martin Truex Jr. feiert ersten Saisonsieg

Vorheriger Artikel

NASCAR Phoenix: Martin Truex Jr. feiert ersten Saisonsieg

Nächster Artikel

NASCAR Atlanta: Kyle Larson dominiert - Ryan Blaney gewinnt

NASCAR Atlanta: Kyle Larson dominiert - Ryan Blaney gewinnt
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Urheber André Wiegold