Carl Edwards: Getreide und Sojabohnen statt Rennsport

geteilte inhalte
kommentare
Carl Edwards: Getreide und Sojabohnen statt Rennsport
Autor: André Wiegold
22.03.2018, 16:45

Carl Edwards hat seit seinem NASCAR-Rückzug nach dem Finale im Jahr 2016 kein Rennen mehr bestritten – Eine Rückkehr plant der ehemalige Joe-Gibbs-Pilot nicht

Sieger Carl Edwards, Roush Fenway Racing, Ford
Sieger Carl Edwards feiert mit Backflip
Sieger Carl Edwards, Joe Gibbs Racing, Toyota
Titelkandidaten 2011: Tony Stewart und Carl Edwards
Crash: Carl Edwards, Roush Fenway Racing, Ford
Sieger Carl Edwards
Carl Edwards, Joe Gibbs Racing, Toyota

Carl Edwards will in naher Zukunft nicht in die NASCAR zurückkehren. Obwohl der ehemalige Gibbs-Pilot viele verschiedene Optionen habe, plant er kein Rennsport-Comeback. Edwards hatte nach dem NASCAR-Finale im Jahr 2016 überraschend seinen Rückzug aus dem Rennsport bekanntgeben. Seit dem hoffen viele seiner Fans auf eine Rückkehr des Rennfahrers.

"Ich habe keinerlei Pläne, wieder Rennen zu fahren", erklärt der Ex-Pilot gegenüber 'SiriusXM NASCAR Radio'. "Ich vermisse aber viele Menschen. Ich bin noch immer mit ihnen im Kontakt und wir haben zusammen viel Spaß." Edwards sagt, er sei dankbar für seine Zeit bei Joe Gibbs. "Mir fehlen die Fans und es gibt einige Rennen, in denen ich gerne starten würde", ergänzt der 38-Jährige. Aber auch ohne im Rennsport aktiv zu sein, habe Edwards "eine Menge Spaß".

In seiner Freizeit arbeitet Edwards gerne mit seiner Familie auf der Familienfarm. Diese Arbeit würde ihnen große Freude bereiten, so der ehemalige NASCAR-Finalist. "Wir wollen bald Getreide und Sojabohnen anbauen", erklärt der Hobbyfarmer. Auf seine 28 NASCAR-Cup-Siege blickt Edwards gerne zurück: "Diese Zeit meines Lebens war sehr spektakulär. Ich hätte keine einzige Sekunde davon eingetauscht." Für Edwards zählt, dass jeder Mensch das tut, was er gerne macht und das Beste aus jedem Tag herausholt.

Bildergalerie: Die NASCAR-Karriere von Carl Edwards

In seiner Karriere holte Edwards im Jahr 2007 den NASCAR-Xfinity-Titel. Außerdem gewann er im Jahr 2011 das All-Star-Rennen am Charlotte Motor Speedway. Das Finale 2016 am Homestead-Miami Speedway ist vielen Fans im Gedächtnis geblieben: Im Kampf um die Meisterschaft blockte Edwards nach einem Restart Joey Logano und krachte anschließend in die Mauer. Damit musste er seine Titelhoffnungen begraben. Edwards zeigte aber nach dem Unfall sofort seinen Sportsgeist und entschuldigte sich bei der Penske-Truppe rund um Logano für seinen Fehler, der zum Crash führte.

Nächster NASCAR Cup Artikel
NASCAR Martinsville: Truex jun. kampflos auf Pole-Position

Previous article

NASCAR Martinsville: Truex jun. kampflos auf Pole-Position

Next article

Erster Rauswurf der Saison: Earnhardt bei StarCom raus

Erster Rauswurf der Saison: Earnhardt bei StarCom raus

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Fahrer Carl Edwards
Teams Joe Gibbs Racing
Urheber André Wiegold
Artikelsorte News