NASCAR Cup
NASCAR Cup
02 Aug.
Event beendet
07 Aug.
Verschoben
21 Aug.
Verschoben
22 Aug.
Event beendet
12 Sept.
Event beendet
R
Talladega 2
04 Okt.
Rennen in
5 Tagen
R
Charlotte Roval
11 Okt.
Nächstes Event in
11 Tagen
R
Kansas City 2
18 Okt.
Nächstes Event in
18 Tagen
R
Fort Worth 2
25 Okt.
Nächstes Event in
25 Tagen
R
Martinsville 2
30 Okt.
Nächstes Event in
30 Tagen
R
Phoenix 2
06 Nov.
Nächstes Event in
37 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Comeback: Johnson mit nur einem Rennen Pause nach Coronainfektion

geteilte inhalte
kommentare
Comeback: Johnson mit nur einem Rennen Pause nach Coronainfektion
Autor:

Schon am Sonntag auf dem Kentucky Speedway wird Jimmie Johnson wieder NASCAR fahren: Zwei negative Coronatests und ärztliche Freigabe liegen vor

Das ging schneller als gedacht: Jimmie Johnson wird im Zuge seiner Infektion mit dem Coronavirus nur ein NASCAR-Rennen verpassen, nämlich das Brickyard 400 vom vergangenen Sonntag in Indianapolis. Bereits am kommenden Sonntag wird Johnson auf dem Kentucky Speedway in Sparta wieder ins Cockpit seines Hendrick-Chevrolet mit der Startnummer 48 klettern. Dies wurde am Mittwoch seitens des Teams bestätigt.

Der Grund für Johnsons schnelles Comeback: Der 44-Jährige hat am Montag und Dienstag dieser Woche die zwei benötigten negativen Coronatest-Ergebnisse vorgewiesen. Diese lagen mehr als 24 Stunden auseinander. Zudem hat Johnson am Dienstag die Freigabe durch seinen Arzt erhalten. Über konkrete Symptome der Lungenkrankheit COVID-19 hatte Johnson nicht geklagt.

"Meine Familie ist für die unglaubliche Liebe und Unterstützung, die uns während der vergangenen paar Tage zuteil wurde, so dankbar", wird Johnson in der Mitteilung des Hendrick-Teams vom Mittwoch zitiert. "Und ich möchte mich besonders bei Justin Allgaier bedanken, der mich in Indy wie ein Profi vertreten hat. Jetzt freue ich mich darauf, an diesem Wochenende wieder zurück beim Team sein zu können."

Jimmie Johnson

Der #48 Hendrick-Chevrolet steht wieder für Stammfahrer Johnson bereit

Foto: Motorsport Images

Apropos Team: Insgesamt vier Teammitglieder von Hendrick Motorsports wurde nach Johnsons positivem Coronatest vom vergangenen Freitag getestet. Alle vier Tests fielen nach Angaben des Teams negativ aus. Auf dem Kentucky Speedway wird die Crew mit der Startnummer 48 in der Stammbesetzung antreten.

Training und Qualifying gibt es wie (fast) immer seit dem NASCAR-Comeback nach Corona-Zwangspause nicht. Es geht am Sonntag direkt ins Rennen. Die Startaufstellung wird vorab ausgelost.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Video: Wer ist Darrell "Bubba" Wallace?

Vorheriger Artikel

Video: Wer ist Darrell "Bubba" Wallace?

Nächster Artikel

Update NASCAR-Kalender 2020: Zwei neue Double-Header, ein neuer Rundkurs

Update NASCAR-Kalender 2020: Zwei neue Double-Header, ein neuer Rundkurs
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Event Sparta
Fahrer Jimmie Johnson
Teams Hendrick Motorsports
Urheber Mario Fritzsche