Earnhardt Jr., Kenseth, Patrick: Emotionale und heiße "Abschiede"

Beim NASCAR-Saisonfinale 2017 in Homestead ging für drei Fahrer eine Ära zu Ende: Emotionale und heiße Abschiede von Dale Earnhardt Jr., Matt Kenseth und Danica Patrick.

Im Schatten des finalen Vierkampfs um den NASCAR-Titel 2017, den Martin Truex Jr. (Furniture-Row-Toyota) für sich entschied, ging am Sonntagabend auf dem Homestead-Miami Speedway für drei Fahrer eine Ära zu Ende. Dale Earnhardt Jr., Matt Kenseth und Danica Patrick bestritten allesamt ihr letztes Rennen als Vollzeitpilot in der höchsten NASCAR-Liga. Die Zukunft sieht unterschiedlich aus.

Dale Earnhardt Jr. hat angekündigt, 2018 noch einige wenige Rennen in der zweiten NASCAR-Liga, der Xfinity-Serie, dranzuhängen. Indes weiß Matt Kenseth noch nicht, was er 2018 tun wird. Die Chance auf ein Teilzeitcockpit ist zwar grundsätzlich vorhanden, doch konkret hat der NASCAR-Champion von 2003 derzeit nichts vorliegen. Gut möglich also, dass am Sonntag in Homestead auch Kenseth seine Abschiedsvorstellung auf der ganz großen NASCAR-Bühne gab. Für Danica Patrick steht derweil fest, dass sie ihr letztes Rennen am 18. Februar 2018 fahren wird: die 60. Auflage des Daytona 500.

Matt Kenseth: Abschied mit vollem Einsatz

Ergebnisbezogen war Kenseth am Sonntag in Homestead der beste der drei Aussteiger. Mit seinem #20 Gibbs-Toyota kam er auf Platz acht und damit noch einmal in den Top 10 ins Ziel. In der Woche zuvor in Phoenix hatte der 45-jährige Routinier sogar noch einmal gewonnen. In Homestead nun trat Kenseth genau wie Earnhardt Jr. mit einem Auto-Design an, das an jenes aus der Rookie-Saison 2000 angelehnt war.

"Vorige Woche war natürlich ein Traum und dieses Wochenende hier hat auch Spaß gemacht. Noch einmal mit dem Paint-Scheme aus meiner Rookie-Saison gefahren zu sein, war eine tolle Sache. Ehrlich gesagt, denkt man aber nicht mehr an so etwas, sobald man den Motor anlässt. In den letzten 20 Runden habe ich mich voll und ganz darauf konzentriert, die 2 (Titelkandidat Brad Keselowski; Anm. d. Red.) noch zu überholen."

Fotos: Matt Kenseth beim NASCAR-Finale 2017 in Homestead

Mit Blick auf seine Karriere gab Kenseth zu bedenken: "Die Leute mögen von mir denken, was sie wollen. Sicherlich habe ich nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen. So viel steht fest. Ich habe aber stets mein Bestes gegeben. Was ich am meisten vermissen werde, ist der Jubel der Fans. Der war vorige Woche natürlich unglaublich und auch hier beeindruckend."

Dale Earnhardt Jr.: Party und Dank vom Champion

Indes endete die Abschiedssaison für Dale Earnhardt Jr. so, wie sie für ihn im #88 Hendrick-Chevrolet über weite Strecken verlaufen war: ausgesprochen dezent. Mehr als Platz 25 mit drei Runden Rückstand war für "Junior", den 43-jährigen Sohn von NASCAR-Legende Dale Earnhardt, nach Start vom Ende des Feldes nicht zu holen.

Kaum, dass Earnhardt Jr. seinen roten Hendrick-Chevrolet nach dem Rennen in der Boxengasse geparkt hatte, ging eine große Party mit Teammitgliedern und Weggefährten los. Dabei gab es auch das eine oder andere Dose Budweiser – das Bier, das einst für die originale rote Lackierung am Auto von "Junior" verantwortlich war, als er noch für das familieneigene Team Dale Earnhardt Inc. (DEI) fuhr.

Auf seine Karriere zurückblickend, gestand Earnhardt Jr. im Moment des Abschieds: "Ich bin wirklich überrascht, wie alles gelaufen ist. Die Errungenschaften, die Verdienste und der Bekanntheitsgrad. Von all diesen Dingen hätte ich niemals zu träumen gewagt. Aber es war gut und hat Spaß gemacht", so "Junior", der künftig hauptberuflich als TV-Kommentator für NBC und zudem weiterhin als Teambesitzer für JR Motorsports in der Xfinity-Serie auftreten wird.

Fotos: Dale Earnhardt Jr. beim NASCAR-Finale 2017 in Homestead

Während Earnhardt Jr. seinem letzten Teambesitzer im Cup, Rick Hendrick, für den er seit 2008 fuhr, zum Abschied seinen Helm überreichte, gab es im Gegenzug vom ganz großen Gewinner des Abends umgehend Dank. Der frischgebackene Champion Martin Truex Jr., der 2004 und 2005 für DEI zweimal den Titel in der zweiten NASCAR-Liga gewonnen hatte, ließ mit Blick auf "Junior" wissen: "Dale gab mir einst die Chance, nach North Carolina zu ziehen, um professionell Motorsport zu betreiben. Ohne ihn wäre ich heute nicht hier."

Danica Patrick: Heißer Abgang und ein letzter Wunsch

Für Danica Patrick markierte Homestead noch nicht das endgültige Ende ihrer NASCAR-Laufbahn, sehr wohl aber ebenfalls das letzte Rennen ihrer letzten vollen Saison. Und dieses ging heiß zu Ende. Kurz nach der Halbzeitmarke der 267 Rennrunden krachte die 35-Jährige mit ihrem #10 Stewart/Haas-Ford in die Mauer. Rechts vorne gab es nach dem Einschlag eine Brandentwicklung und Patrick musste das zerstörte Auto fluchtartig verlassen.

Fotos: Danica Patrick beim NASCAR-Finale 2017 in Homestead

"Ich erwischte in den Turns 3/4 die Mauer. Dabei wurde der Kotflügel beschädigt und schleifte am Reifen. Ein paar Runden später gab es jede Menge Rauchentwicklung im Auto. Das Team meinte, alles wäre okay, aber das war es nicht. Ich bin enttäuscht und sauer auf mich selbst, weil es meine Schuld, dass der Reifen beschädigt wurde", so Patrick, nachdem sie vom obligatorischen Check im Medical-Center der Strecke zurück war. Mit Blick auf ihr letztes Rennen im Februar 2018 in Daytona fügte sie hinzu: "Hoffentlich endet es nicht im Medical-Center."

Nachfolge geklärt

Was die Nachfolgefrage betrifft, so ist diese in allen drei Fällen bereits geregelt. Den #20 Gibbs-Toyota von Matt Kenseth übernimmt Erik Jones, der sich am Sonntag mit Platz 21 im #77 Furniture-Row-Toyota zum besten Rookie des Jahres krönte. Im Gegensatz zum neuen Champion Martin Truex Jr. gibt es für Jones bei Furniture Row Racing keine Zukunft.

Der #88 Hendrick-Chevrolet von Dale Earnhardt Jr. wird in der Saison 2018 von Alex Bowman gefahren. Bowman war bereits in der zweiten Hälfte der Saison 2016 bei einigen Rennen eingesprungen, als "Junior" krankheitsbedingt pausieren musste. Den #10 Stewart/Haas-Ford von Danica Patrick übernimmt Aric Almirola, der den #43 Petty-Ford an Darrell "Bubba" Wallace übergibt.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Homestead
Rennstrecke Homestead-Miami Speedway
Fahrer Dale Earnhardt Jr. , Matt Kenseth , Danica Patrick
Artikelsorte Reaktion
Tags abschied, ausstieg, bilanz, cup, earnhardt jr., fazit, homestead, junior, karrierende, kenseth, nascar, patrick, resümee, rücktritt