Fährt Brian Vickers das Daytona 500 für Tony Stewart?

Weil Tony Stewart den Auftakt seiner NASCAR-Abschiedstour verletzungsbedingt verpasst, könnte Brian Vickers, ärztliche Freigabe vorausgesetzt, zu einem überraschenden Comeback kommen.

Überraschung in Daytona: Vor dem Hintergrund der schweren Rückenverletzung von Tony Stewart hat man bei Stewart/Haas Racing für das Daytona 500 (21. Februar) einen Ersatzmann gefunden, den kaum einer auf der Rechnung hatte: Brian Vickers.

Stewart/Haas hat für Freitag 11:30 Uhr Ortszeit in Daytona (17:30 Uhr MEZ) eine Pressekonferenz angesetzt, auf der Tony Stewarts (vorläufiger) Ersatzmann verkündet werden soll. Nach unseren Informationen ist die Wahl auf Vickers gefallen. Das einzige kleine Fragezeichen steht noch hinter der ärztlichen Freigabe. Dem Vernehmen nach bemüht sich Vickers seit Montag um genau diese.

Hintergrund: Der 32-jährige, ehemalige Hendrick-Schützling war zuletzt aufgrund seiner erneut aufgetretenen Blutgerinnsel monatelang außer Gefecht gesetzt. Seinen bislang letzten NASCAR-Einsatz absolvierte Vickers im März des vergangenen Jahres in Phoenix für Michael Waltrip Racing.

Am darauffolgenden Fontana-Wochenende traten die Blutgerinnsel wieder auf und zwangen ihn zu einer erneuten Pause. Zuvor hatte Vickers aus dem gleichen Grund bereits in den Jahren 2007, 2010 und 2013 beim Team Red Bull beziehungsweise bei Waltrip mehrere Rennen verpasst.

Wann der momentan mit Wirbelbruch außer Gefecht gesetzte Tony Stewart ins Cockpit seines Stewart/Haas-Chevrolet mit der Startnummer 14 zurückkehren kann, ist offen. Die Art der Verletzung – ein sogenannter Berstungsbruch des ersten Lendenwirbels – lässt laut Experten aber eine Genesungsphase von mehreren Monaten erwarten.

Fotostrecke: Die Karriere von Tony Stewart

Ob Vickers – ärztliche Freigabe vorausgesetzt – über das Daytona 500 hinaus für Stewart einspringt oder aber bei den weiteren Rennen einem anderen Ersatzfahrer weichen muss, gilt es noch zu klären. Die Pressekonferenz am Freitag dürfte diesbezüglich weitere Antworten bringen.

Mit Informationen von Jim Utter

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Daytona 500
Rennstrecke Daytona International Speedway
Fahrer Tony Stewart , Brian Vickers
Teams Stewart-Haas Racing
Artikelsorte News