Fotostrecke: Die härtesten NASCAR-Crashs 2015

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke: Die härtesten NASCAR-Crashs 2015
Pete Fink
Autor: Pete Fink , Redakteur
27.11.2015, 14:20

Rückblende 2015: In der NASCAR hat es auch in diesem Jahr wieder gewaltig gekracht und gescheppert.

Von Daytona bis Homestead. Neun Monate beinhartes Racing mit insgesamt 38 Rennen. In der NASCAR krachte es wieder gewaltig. Hier ein kleiner Rückblick über die härtesten NASCAR-Unfälle der Saison 2015.

Fotostrecke
Liste

Saisonauftakt in Daytona

Saisonauftakt in Daytona
1/21

Foto: : Action Sports Photography

Die Saison 2015 hat noch gar nicht richtig angefangen, da beginnt bereits der Blechsalat. Hier Ricky Stenhouse (Roush-Ford), Austin Dillon (Childress-Chevrolet) und Danica Patrick (Stewart/Haas-Chevrolet) in Schwierigkeiten.

Big-One schon im Qualifying

Big-One schon im Qualifying
2/21

Foto: : NASCAR Media

Öfter mal was Neues. Big-Ones in Daytona sind normal. Aber nicht in der Qualifikation. Hier erwischt es J.J. Yeley (BK-Toyota), Reed Sorenson (Xtreme-Chevrolet), Bobby Labonte (FAS-Ford) und Clint Bowyer (Waltrip-Toyota). NASCAR reagiert prompt und verändert die Quali-Regeln für die Restrictor-Plate-Strecken.

Daytona am Donnerstag

Daytona am Donnerstag
3/21

Foto: : James Holland

Die Duels am Donnerstag sind die letzte Chance, sich für das Daytona 500 zu qualifizieren. Dementsprechend intensiv geht es zur Sache. Hier mit Sam Hornish Jr. (Petty-Ford), Alex Bowman (Baldwin-Chevrolet), Jeb Burton (BK-Toyota) und David Gilliland (Front-Row-Ford).

Duels am Donnerstag

Duels am Donnerstag
4/21

Foto: : Action Sports Photography

Auch große NASCAR-Namen sind in Daytona nicht vor Problemen gefeit. Hier Danica Patrick (Stewart/Haas-Chevrolet), Ryan Newman (Childress-Chevrolet), Brian Scott (Circle-Chevrolet) und Bobby Labonte (FAS-Ford).

Daytona am Freitag

Daytona am Freitag
5/21

Foto: : NASCAR Media

Der erste Big-One 2015 in einem offiziellen Rennen. Geschehen bei den NASCAR-Trucks am Freitagabend unter Flutlicht. Über zehn Autos sind verwickelt.

Daytona am Samstag

Daytona am Samstag
6/21

Foto: : James Holland

Xfinity-Saisonstart am Samstagnachmittag. Hier erwischt es Regan Smith (JR-Chevrolet) mit einem Überschlag.

Daytona am Samstag

Daytona am Samstag
7/21

Foto: : Action Sports Photography

Massenkarambolage auf der Ziellinie. Mittendrin die Startnummer 2 von Brian Scott (Childress-Chevrolet).

Das Aus für Kyle Busch

Das Aus für Kyle Busch
8/21

Foto: : James Holland

Bitter: Während am Fangzaun ein Big-One entsteht, versucht Gaststarter Kyle Busch (Gibbs-Toyota) seine Startnummer 54 vom Kuddelmuddel zu entfernen. Sein Auto wird frontal in die Betonmauer einschlagen. Kyle Busch bricht sich dabei beide Beine und fälllt monatelang aus.

Big-One in Atlanta

Big-One in Atlanta
9/21

Foto: : NASCAR Media

Auch die 1,5-Meilen-Ovale bleiben 2015 nicht von Massenkarambolagen verschont. Hier Atlanta und die Herren Tony Stewart (Stewart/Haas-Chevrolet), Clint Bowyer (Waltrip-Toyota), Greg Biffle (Roush-Ford), Ricky Stenhouse (Roush-Ford), Regan Smith (Stewart/Haas-Chevrolet), Kyle Larson (Ganassi-Chevrolet) und Sam Hornish Jr. (Petty-Ford).

Stau in Martinsville

Stau in Martinsville
10/21

Foto: : NASCAR Media

Short-Track-Time: Aric Almirola (Petty-Ford) und Paul Menard (Childress- Chevrolet) lösen in Martinsville einen mittelschweren Verkehrsstau aus.

Big-One in Bristol

Big-One in Bristol
11/21

Foto: : NASCAR Media

Etwas heftiger geht es in Bristol zu. Mittendrin Kurt Busch (Stewart/Haas-Chevrolet) und Alex Bowman (Baldwin-Chevrolet).

Feuer in Richmond

Feuer in Richmond
12/21

Foto: : Action Sports Photography

Spektakulär: Es brennt in der Box von Brendan Gaughan (Childress-Chevrolet).

Austin Dillon in Daytona

Austin Dillon in Daytona
13/21

Foto: : Getty Images

Der Crash des Jahres: Austin Dillon (Childress-Chevrolet) wird im Zielsprint von Daytona über das gesamte Feld hinweg katapultiert.

Austin Dillon in Daytona

Austin Dillon in Daytona
14/21

Foto: : Getty Images

Dillons Childress-Chevrolet schlägt heftig in den Fangzaun ein.

Austin Dillon in Daytona

Austin Dillon in Daytona
15/21

Foto: : Tom Dilworth

Der Aufprall in den Zaun geschieht bei etwa 300 km/h. Unglaubliche Kräfte sind am Werk.

Austin Dillon in Daytona

Austin Dillon in Daytona
16/21

Foto: : Getty Images

Der Fangzaun hält, es fliegen nur kleinere Trümmerteile auf die Tribüne. Wie durch ein Wunder gibt es keine schweren Verletzungen.

Austin Dillon in Daytona

Austin Dillon in Daytona
17/21

Foto: : Tom Dilworth

Das Childress-Wrack. Auch Austin Dillon erleidet keine Verletzungen. And he walked away, sagen die Amerikaner. Unglaublich.

Danica Patrick und David Ragan in Loudon

Danica Patrick und David Ragan in Loudon
18/21

Foto: : Action Sports Photography

Danica Patrick (Stewart/Haas-Chevrolet) wird in Loudon abgeräumt, David Ragan (Waltrip-Toyota) kann nicht mehr ausweichen. Ein harter Treffer, die Teile fliegen nur so herum.

Kansas: Kenseth gegen Logano

Kansas: Kenseth gegen Logano
19/21

Foto: : NASCAR Media

Eigentlich kein harter Unfall, aber trotzdem bedeutungsschwanger: Matt Kenseth (Gibbs-Toyota) führt im Finale von Kansas. Hinter ihm drängelt Joey Logano (Penske-Ford) und schiebt Kenseth schließlich in einen Dreher.

Martinsville und das Revanchefoul

Martinsville und das Revanchefoul
20/21

Foto: : Amanda Brahler

Kenseth schäumt nach Kansas vor Wut und nimmt bittere Revanche: In Martinsville schießt er Joey Logano ab. NASCAR zieht Kenseth zwei Rennen aus dem Verkehr.

Mini-Big-One in Homestead

Mini-Big-One in Homestead
21/21

Foto: : Eric Gilbert

Die Saison 2015 schließt mit einem kleinen Massencrash: Aric Almirola (Petty-Ford) sowie die beiden Waltrip-Toyotas von David Ragan und Clint Bowyer sorgen für den letzten Blechsalat des NASCAR-Jahres.

Nächster NASCAR Cup Artikel

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Urheber Pete Fink
Artikelsorte Fotostrecke