Ganassi-Ära in der NASCAR geht zu Ende: Trackhouse kauft das Team

Trackhouse Racing Team um Justin Marks kauft kompletten NASCAR-Teambestand von Marks' ehemaligem Boss Chip Ganassi: Cup-Saison 2022 mit zwei Autos

Ganassi-Ära in der NASCAR geht zu Ende: Trackhouse kauft das Team

Chip Ganassi Racing zieht sich zum Jahresende nach mehr als 20 Jahren aus der NASCAR-Szene zurück. In den anderen Rennserien, in denen das Team von Chip Ganassi aktiv ist, nämlich IndyCar, IMSA und Extreme E, bleibt man aber weiterhin voll involviert. Das NASCAR-Team, aktuell in Zwei-Wagen-Team in der Cup-Serie, wird zum Jahresende inklusive des kompletten Bestands verkauft an das Trackhouse Racing Team.

Teambesitzer bei Trackhouse ist Justin Marks, der früher in der zweiten NASCAR-Liga (Xfinity-Serie) selber für Ganassi fuhr. Nach Ende der laufenden Cup-Saison 2021 übernimmt Marks mit seinem Geschäftspartner Pitbull, einem Musiker aus der Rap-Szene, die komplette NASCAR-Abteilung von Ganassi inklusive des Race-Shops in Concord (North Carolina), der Mitarbeiter sowie der Charter (Startberechtigung für alle Rennen) für die beiden Autos.

"Ich muss sagen, dass mein NASCAR-Team nie zum Verkauf stand", so Chip Ganassi auf der am Mittwoch in Charlotte stattgefundenen Pressekonferenz. Warum der 63-jährige erfolgreiche Teambesitzer jetzt doch verkauft hat? "Es ist einfach so, dass Justin mit einem großartigen Angebot und einer noch besseren Vision auf mich zugekommen ist."

Justin Marks, Chip Ganassi

Justin Marks mit Trackhouse übernimmt das NASCAR-Team von Chip Ganassi komplett

Foto: Trackhouse Racing Team

Die Gespräche haben demnach vor rund zwei Monaten begonnen. Nun steht fest, dass Trackhouse in der Cup-Saison 2022 als Zwei-Wagen-Team auftreten wird und somit aufstocken wird im Vergleich zur aktuell laufenden Premierensaison, die man mit Daniel Suarez als Ein-Wagen-Team bestreitet. Suarez ist für 2022 als einer der dann zwei Fahrer gesetzt. Zum Einsatz kommen Chevrolet Camaro der neuen Fahrzeuggeneration (Gen7 beziehungsweise Next-Gen).

Die beiden aktuellen Ganassi-Piloten Kurt Busch und Ross Chastain sind Kandidaten für das zweite Auto. Busch allerdings führt auch Gespräche mit 23XI Racing, dem Team von Michael Jordan und Denny Hamlin, das für 2022 ebenfalls auf zwei Autos aufstockt. Bubba Wallace, der aktuell einzige 23XI-Pilot ist für 2022 gesetzt.

Die NASCAR-Ära von Chip Ganassi Racing geht Ende 2021 nach über 20 Jahren zu Ende. Den Einstieg in die Cup-Serie vollzog man zur Saison 2001 mit Sterling Marlin und Jason Leffler. Seither hat man es auf 19 Siege gebracht, wobei fünf davon als Earnhardt Ganassi Racing eingefahren wurden. In den Jahren 2009 bis 2013 nämlich unterhielt Ganassi unter diesem Namen eine Kooperation mit Dale Earnhardt Incorporated.

Kyle Larson

Kyle Larson: Mit sechs Siegen der erfolgreichste Ganassi-Pilot in der NASCAR

Foto: LAT

Der nach Siegen gerechnet erfolgreichste Ganassi-Pilot in der höchsten NASCAR-Liga ist Kyle Larson mit sechs Siegen. Die weiteren 13 Siege verteilen sich auf Jamie McMurray (5), Sterling Marlin (4) sowie Juan Pablo Montoya und Kurt Busch (jeweils 2). Busch hat genau wie sein aktueller Teamkollege Ross Chastain noch 17 Rennen, um Ganassi nochmals in die Victory Lane eines NASCAR-Rennens zu führen.

In der zweiten NASCAR-Liga hat es das Ganassi-Team in 15 Jahren auf 20 Siege gebracht, hat sich aus dieser aber bereits im Winter 2018/19 zurückgezogen. Einer dieser 20 Siege (Mid-Ohio 2016) gelang dem jetzigen Käufer des Teams: Justin Marks.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR Pocono 2: Kyle Busch gewinnt Spritpoker und beendet Hendrick-Serie

Vorheriger Artikel

NASCAR Pocono 2: Kyle Busch gewinnt Spritpoker und beendet Hendrick-Serie

Nächster Artikel

NASCAR Elkhart Lake: Chase Elliott siegt souverän

NASCAR Elkhart Lake: Chase Elliott siegt souverän
Kommentare laden