Homestead und die tierischen Tipps

geteilte inhalte
kommentare
Homestead und die tierischen Tipps
Pete Fink
Autor: Pete Fink
18.11.2015, 00:01

Warum Kevin Harvick und vor allem Jeff Gordon am Homestead-Sonntag keine Chance auf den NASCAR-Titel 2015 haben...

Jeff Gordon, Hendrick Motorsports Chevrolet
Jeff Gordon, Hendrick Motorsports Chevrolet
Jeff Gordon, Hendrick Motorsports Chevrolet; Jamie McMurray, Chip Ganassi Racing Chevrolet
Jamie McMurray, Chip Ganassi Racing Chevrolet; Jeff Gordon, Hendrick Motorsports Chevrolet
Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing Chevrolet
Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing Chevrolet
Martin Truex Jr., Furniture Row Racing Chevrolet
Martin Truex Jr., Furniture Row Aracing Chevrolet; Kyle Busch, Joe Gibbs Racing Toyota
Martin Truex Jr., Furniture Row Racing Chevrolet; Michael Annett, Hscott Motorsports Chevrolet
Kyle Busch, Joe Gibbs Racing Toyota; Paul Menard, Richard Childress Racing Chevrolet
Kyle Busch, Joe Gibbs Racing Toyota
Jeff Gordon, Hendrick Motorsports Chevrolet; Justin Allgaier, Hscott Motorsports Chevrolet
Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing Chevrolet; Danica Patrick, Stewart-Haas Racing Chevrolet

Wer wird der neue NASCAR-Champion 2015?

Am kommenden Wochenende in Homestead fahren Titelverteidiger Kevin Harvick (Stewart/Haas-Chevrolet), Jeff Gordon (Hendrick-Chevrolet), Martin Truex Jr. (Furniture-Row-Chevrolet) und Kyle Busch (Gibbs-Toyota) die Meisterschaft aus.

Natürlich dreht sich in Motorsport-USA derzeit alles um die Frage, welcher dieser vier Piloten den Siegerpokal in Empfang nehmen darf. Der Pokal befindet sich übrigens seit Dienstag in Miami.

Klar ist auch, dass in den kommenden Tagen jede Menge Tipps abgeben werden. Die Zahlen-Analytiker werden Hochkonjunktur haben, und viele Statistiken rund um das Ford Eco Boost 400 ausgeben.

Doch es gibt auch ungewöhnliche Früh-Tipper, wie zum Beispiel Koda, eine zweijährige Gepardin aus dem Miami Zoo. Koda gab am Dienstag ihren Tipp ab - und wählte aus den vier ihr präsentierten Modellautos die Startnummer 4 von Titelverteidiger Harvick.

Im Vorjahr allerdings landete die Wahl des tierischen Experten, damals war es eine exotische Marderart, auf Rang vier. Was Zoodirektor Ron Magill heute wie folgt kommentierte: "Der Marder ist raus, wir haben ihn gefeuert."

Schlechte Karten für Harvick also und ebenfalls aus dem Rennen sein dürfte, so sehen es in den USA augenzwinkernd einige Szenebeobachter, Jeff Gordon.

Der Hintergrund: Gordon bekommt zu seinem letzten NASCAR-Rennen das Titelfoto der Sports Illustrated.

Und genau das ist der Haken an der Geschichte, denn in der Historie der Sports Illustrated gibt es viele Beispiele, bei denen den präsentierten Sportstars direkt im Anschluss großes Pech widerfuhr, sodass man sogar vom "Cover-Jinx" der SI spricht.

Gordon ist demnach also auch einer der Homestead-Pechvögel, um in der tierischen Sprache zu bleiben.

Anders formuliert: Kyle Busch und Martin Truex Jr. dürften sich gerade die Hände reiben. Oder etwa doch nicht?

Nächster Artikel
Fotostrecke: Die besten Bilder aus Phoenix

Vorheriger Artikel

Fotostrecke: Die besten Bilder aus Phoenix

Nächster Artikel

Kevin Harvick als Favorit - Wetterprognose schlecht

Kevin Harvick als Favorit - Wetterprognose schlecht
Kommentare laden