NASCAR Cup
NASCAR Cup
17 Mai
-
17 Mai
Event beendet
20 Mai
-
20 Mai
Event beendet
23 Mai
-
24 Mai
Event beendet
27 Mai
-
28 Mai
Event beendet
R
Bristol
31 Mai
-
31 Mai
R
Atlanta
07 Juni
-
07 Juni
Rennen in
7 Tagen
R
Martinsville
10 Juni
-
10 Juni
Nächstes Event in
9 Tagen
14 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
13 Tagen
R
Talladega
21 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
20 Tagen
R
26 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
25 Tagen
03 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
32 Tagen
R
09 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
38 Tagen
R
17 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
46 Tagen
R
Brooklyn 2
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
67 Tagen
R
Watkins Glen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
74 Tagen
R
Dover 2
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
81 Tagen
R
Daytona 2
27 Aug.
-
29 Aug.
Nächstes Event in
87 Tagen
R
Darlington 3
06 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
97 Tagen
R
Richmond 2
10 Sept.
-
12 Sept.
Nächstes Event in
101 Tagen
R
Bristol 2
17 Sept.
-
19 Sept.
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Las Vegas 2
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
116 Tagen
R
Talladega 2
02 Okt.
-
04 Okt.
Nächstes Event in
123 Tagen
R
Charlotte Roval
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
130 Tagen
R
Kansas City 2
16 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
137 Tagen
R
Fort Worth 2
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
144 Tagen
R
Martinsville 2
30 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
151 Tagen
R
Phoenix 2
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächstes Event in
158 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Jeff Gordon fährt auch in Watkins Glen und Bristol für Dale Earnhardt Jr.

geteilte inhalte
kommentare
Jeff Gordon fährt auch in Watkins Glen und Bristol für Dale Earnhardt Jr.
Autor:
02.08.2016, 21:19

Weil Dale Earnhardt Jr. mit Balance- und Sehproblemen länger ausfällt, springt Jeff Gordon für zwei weitere Renenn ein und feiert am Wochenende NASCAR-Jubiläum.

Dale Earnhardt Jr., Hendrick Motorsports Chevrolet
Crash von Dale Earnhardt Jr., Hendrick Motorsports Chevrolet
Das Auto von Dale Earnhardt Jr., Hendrick Motorsports, Chevrolet, nach Crash
Jeff Gordon, Hendrick Motorsports, Chevrolet
Jeff Gordon, Hendrick Motorsports, Chevrolet
Jeff Gordon, Hendrick Motorsports, Chevrolet
Jeff Gordon, Hendrick Motorsports, Chevrolet; Richard Petty

Das NASCAR-Comeback von Dale Earnhardt Jr. verzögert sich weiter. Dem 41-jährigen Stammfahrer von Hendrick Motorsports liegt nach der jüngsten ärztlichen Untersuchung am Dienstag in Pittsburgh (Pennsylvania) nach wie vor keine Freigabe für eine Rückkehr ins Cockpit vor.

Earnhardt Jr. schlägt sich weiterhin mit Balanceproblemen herum und klagt zudem über eine leichte Sehschwäche. Die Symptome rühren aller Wahrscheinlichkeit nach vom Crash am 12. Juni auf dem Michigan International Speedway.

Wann Earnhardt Jr. ins Cockpit seines Hendrick-Chevrolet mit der Startnummer 88 zurückkehren wird, ist offen. "Dale wird zurückkehren, sobald er bereit dafür ist. Darauf freuen wir uns, doch seine Gesundheit steht weiterhin an erster Stelle. Darauf konzentrieren wir uns und dabei lassen wir uns von den Ärzten leiten", so Teambesitzer Rick Hendrick in der Dienstag herausgegeben Mitteilung des Teams.

Top 20: NASCAR-Piloten mit den meisten Fanartikel-Verkäufen 2016

Da Earnhardt Jr. nun für zwei weitere Rennen ausfällt, übernimmt Jeff Gordon für diese beiden Rennen (Watkins Glen am 7. August und Bristol am 20. August) erneut die Rolle des Vertretungsfahrers. Hauptsponsor ist bei beiden Rennen Gordons langjähriger Hauptsponsor Axalta (ehemals DuPont).

So kommt Gordon, der am Donnerstag dieser Woche seinen 45. Geburtstag feiert, unverhofft zu einem Jubiläum. Das Cheez-It 355 in Watkins Glen wird das 800. Rennen in der Sprint-Cup-Karriere des viermaligen Champions sein. Sein Debüt gab Gordon beim Saisonfinale 1992 in Atlanta.

Bis einschließlich des Saisonfinales 2015 in Homestead fuhr Gordon ohne Unterbrechung 797 Rennen im Hendrick-Chevrolet mit der Startnummer 24. Nun steht er in der Rolle als Ersatzfahrer für den erkrankten Dale Earnhardt Jr. vor seinem dritten und vierten Rennen im Hendrick-Chevrolet mit der Startnummer 88. In Indianapolis und Pocono kam der Kalifornier mit diesem Auto auf den Plätzen 13 und 27 ins Ziel.

Saisonstart 2016 nach Maß: NASCAR-Rekord für Kurt Busch

Vorheriger Artikel

Saisonstart 2016 nach Maß: NASCAR-Rekord für Kurt Busch

Nächster Artikel

Tony Stewart: Keine Lust zum NASCAR-Ersatzfahrer

Tony Stewart: Keine Lust zum NASCAR-Ersatzfahrer
Kommentare laden