Las Vegas erhält 2. Termin im NASCAR-Kalender 2018

geteilte inhalte
kommentare
Las Vegas erhält 2. Termin im NASCAR-Kalender 2018
Nick DeGroot
Autor: Nick DeGroot
09.03.2017, 00:04

Im Rennkalender der NASCAR-Saison 2018 wird nicht nur im März, sondern auch im September in Las Vegas gefahren: 2 Triple-Header mit Rennen aller 3 Klassen Cup, Xfinity und Truck.

Logo: Welcome to Las Vegas
Las Vegas Motor Speedway
Brad Keselowski, Team Penske Ford
Sieger, Kyle Busch, Joe Gibbs Racing Toyota
Start: Kurt Busch, Stewart-Haas Racing Chevrolet führt
Rennstart
Rennaction
Marcus Smith und Bruton Smith

Seit 1998 befindet sich der Las Vegas Motor Speedway im Rennkalender der höchsten NASCAR-Liga. Zum 20-jährigen Jubiläum wird es auf dem 1,5-Meilen-Oval in der Wüste Nevadas erstmals 2 Saisonrennen geben. Neben dem traditionellen Termin Anfang März wird 2018 nämlich auch Ende September, und damit in den Playoffs, in Las Vegas gefahren.

Doch nicht nur die NASCAR-Topliga (Monster Energy NASCAR Cup), sondern auch die Xfinity-Serie und die Truck-Serie bekommen für 2018 einen 2. Termin. Damit ist Las Vegas im kommenden Jahr die einzige Strecke, auf der gleich 2 sogenannte Triple-Header mit Rennen aller 3 NASCAR-Klassen stattfinden.

Die diesbezügliche Bekanntgabe erfolgte am Mittwoch in Las Vegas im Beisein der direkt aus "Sin City" stammenden NASCAR-Piloten Kurt Busch, Kyle Busch, Brendan Gaughan, Spencer Gallagher und Noah Gragson.

Bildergalerie: NASCAR in Las Vegas 2016

Loudon muss Playoff-Termin für Las Vegas opfern

Trotz des zusätzlichen Termins für Las Vegas wird es im Cup-Kalender 2018 nach aktuellem Stand der Dinge kein zusätzliches Rennen geben. Grund: Las Vegas erhält den September-Termin des New Hampshire Motor Speedway in Loudon.

Bildergalerie: NASCAR in Loudon 2016

Sowohl Loudon als auch Las Vegas gehören zum Streckenverband Speedway Motorsports Inc. (SMI). Dort wurde mit Genehmigung der Stadtverwaltung von Las Vegas entschieden, das bisher in Loudon ausgetragene Playoff-Rennen nach Las Vegas zu verlegen. Auf dem Ein-Meilen-Oval in Loudon wird somit 2018 nur noch einmal statt zweimal gefahren.

"Das ist eine gewaltige Möglichkeit für Speedway Motorsports und den Las Vegas Motor Speedway, um ein NASCAR-Spektakel zu kreieren, das dem besten Rennsport weltweit und der weltweiten Hauptstadt des Entertainments gerecht wird", kommentierte SMI-Chef Marcus Smith, der Sohn von Firmengründer Bruton Smith, mit der für die Familie so typischen Bescheidenheit.

Nächster NASCAR Cup Artikel
NASCAR in Las Vegas: Pole-Position für Brad Keselowski

Previous article

NASCAR in Las Vegas: Pole-Position für Brad Keselowski

Next article

NASCAR-Jubiläum in Atlanta: Harvick dominiert, Keselowski gewinnt

NASCAR-Jubiläum in Atlanta: Harvick dominiert, Keselowski gewinnt

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Urheber Nick DeGroot
Artikelsorte News