NASCAR 2019: Ford bringt den Mustang

Neben dem Toyota Camry und dem Chevrolet Camaro wird in der NASCAR Cup-Saison 2019 der Ford Mustang eingesetzt

Also doch: Bei der Ford Motor Company hat man sich entschieden, ab der NASCAR-Saison 2019 auch in der Topliga, der Monster Energy NASCAR Cup Series, den Mustang einzusetzen, nachdem dieses Modell in der zweiten NASCAR-Liga (Xfinity-Serie) bereits seit 2011 eingesetzt wird. Dass der Mustang 2019 auch im Cup rennt, wurde am Dienstag bestätigt, nachdem kurz zuvor bereits der Mustang für die Australische Supercars-Serie vorgestellt wurde.

Während der Ford Mustang in Australien den Falcon ablöst, tritt er im NASCAR-Cup die Nachfolge des Fusion an. Damit trifft der Mustang in der kommenden Saison auf den Chevrolet Camaro, womit die beiden großen US-Automobilhersteller ihre populären Muscle-Cars aufeinander loslassen. Angereichert wird das Duell Chevrolet vs. Ford auch 2019 durch Toyota, wo man an dem zur Saison 2017 umfangreich überarbeiteten Camry festhält.

Dass Ford für die Cup-Saison 2019 den Fusion ablösen würde, stand bereits länger fest. Nun ist die Entscheidung gefallen, die sich viele gewünscht hatten. Der Mustang ist nach dem Thunderbird, dem Taurus und dem Fusion das vierte Modell von Ford in der höchsten NASCAR-Liga seit Beginn der "Modern Era" im Jahr 1972. Die aktuellen Speerspitzen im Ford-Lager sind die Teams Stewart-Haas Racing, Team Penske, Wood Brothers Racing und Roush Fenway Racing.

Der bislang letzte Ford-Titel in der NASCAR-Topliga gelang in der Saison 2004 mit Kurt Busch als damaligem Roush-Piloten. Der letzte Herstellertitel für Ford liegt sogar noch zwei weitere Jahre zurück.

 
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Artikelsorte News
Tags cup, ford, ford mustang, monster energy nascar cup series, mustang, nascar, nascar 2019