NASCAR 2017 in Bristol: Kyle Busch schafft den Hattrick

Zum 2. Mal nach 2010 hat Kyle Busch in Bristol alle 3 NASCAR-Läufe an einem Rennwochenende für sich entschieden und den Cup-Debütsieg von Erik Jones verhindert.

Jones und Busch hatten sich über weite Strecken des 500-Runden-Rennens im "Kolosseum" in Bristol ein beinhartes Duell um die Führung geliefert, mit dem besseren Ende für Busch. Für den Toyota-Fahrer aus dem Team Joe Gibbs Racing war es nach Pocono der 2. Saisonsieg.

Ergebnis: NASCAR 2017 in Bristol

Bereits am Mittwoch hatte sich Busch den Sieg im Truck-Rennen von Bristol gesichert und am Freitag hatte er auch in der Xfinity-Serie einen Sieg nachgelegt. Er ist der einzige NASCAR-Fahrer aller Zeiten, dem ein solcher Durchmarsch gelang – nun schon zum 2. Mal in seiner Karriere.

"Erik Jonas hat mir das Leben ziemlich schwer gemacht", meinte Busch in der Victory-Lane. "Er ist ein klasse Rennfahrer, vor dem ich viel Respekt habe. Seine Leistung kann man nicht hoch genug einschätzen."

Zumal Jones alles dafür getan hatte, um in Bristol seinen 1. Cup-Sieg einzufahren. Doch 260 Führungsrunden reichten nicht aus. "Es fehlte einfach ein kleines bisschen", sagt der Toyota-Youngster aus dem Rennstall Furniture Row Racing. "Ich gab alles, doch das war nicht genug."

Mit Platz 2 hinter Busch sammelte Jones im Kampf um die verbliebenen Playoff-Plätze jedoch gute Punkte. Das ist wichtig, denn bei nur noch 2 ausstehenden Rennen in der Regular-Season und 3 freien Chase-Plätzen steht nun fest: Mindestens ein NASCAR-Fahrer wird über die Punktewertung in die Endrunde vorstoßen.

Mit Denny Hamlin und Matt Kenseth fuhren im vergleichsweise ruhigen Bristol-Nachtrennen 2 weitere Toyota-Fahrer auf die Ränge 3 und 4. Kurt Busch war als 5. bester Ford-Pilot vor Chevrolet-Spitzenmann Ryan Newman auf Platz 5.

Cup-Tabellenführer Martin Truex Jr., der sich bei einem verpatzten Boxenstopp eine Strafe eingefangen hatte, betrieb mit Rang 21 unter 40 gestarteten Fahrzeugen Schadensbegrenzung und bleibt an der Spitze der NASCAR-Gesamtwertung. Neuer 2. ist Kyle Busch vor Kyle Larson, der in Bristol Rang 9 erzielte. Weil Truex Jr. nicht besser abschnitt als Larson, verpasste er die vorzeitige Entscheidung in der Regular-Season.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Bristol 2
Rennstrecke Bristol Motor Speedway
Fahrer Kyle Busch
Teams Joe Gibbs Racing
Artikelsorte Rennbericht
Tags bristol, hattrick, nachtrennen, nascar, regular-season