NASCAR 2017 in Bristol: Kyle Busch schafft den Hattrick

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR 2017 in Bristol: Kyle Busch schafft den Hattrick
Lee Spencer
Autor: Lee Spencer
20.08.2017, 09:34

Zum 2. Mal nach 2010 hat Kyle Busch in Bristol alle 3 NASCAR-Läufe an einem Rennwochenende für sich entschieden und den Cup-Debütsieg von Erik Jones verhindert.

1. Kyle Busch, Joe Gibbs Racing Toyota
1. Kyle Busch, Joe Gibbs Racing Toyota
Kyle Busch, Joe Gibbs Racing Toyota
Kyle Busch, Joe Gibbs Racing Toyota Kyle Larson, Chip Ganassi Racing Chevrolet
Michael McDowell, Leavine Family Racing Chevrolet
Erik Jones, Furniture Row Racing Toyota
Jeffrey Earnhardt, Circle Sport – The Motorsports Group Chevrolet
Chase Elliott, Hendrick Motorsports Chevrolet

Jones und Busch hatten sich über weite Strecken des 500-Runden-Rennens im "Kolosseum" in Bristol ein beinhartes Duell um die Führung geliefert, mit dem besseren Ende für Busch. Für den Toyota-Fahrer aus dem Team Joe Gibbs Racing war es nach Pocono der 2. Saisonsieg.

Ergebnis: NASCAR 2017 in Bristol

Bereits am Mittwoch hatte sich Busch den Sieg im Truck-Rennen von Bristol gesichert und am Freitag hatte er auch in der Xfinity-Serie einen Sieg nachgelegt. Er ist der einzige NASCAR-Fahrer aller Zeiten, dem ein solcher Durchmarsch gelang – nun schon zum 2. Mal in seiner Karriere.

"Erik Jonas hat mir das Leben ziemlich schwer gemacht", meinte Busch in der Victory-Lane. "Er ist ein klasse Rennfahrer, vor dem ich viel Respekt habe. Seine Leistung kann man nicht hoch genug einschätzen."

Zumal Jones alles dafür getan hatte, um in Bristol seinen 1. Cup-Sieg einzufahren. Doch 260 Führungsrunden reichten nicht aus. "Es fehlte einfach ein kleines bisschen", sagt der Toyota-Youngster aus dem Rennstall Furniture Row Racing. "Ich gab alles, doch das war nicht genug."

Mit Platz 2 hinter Busch sammelte Jones im Kampf um die verbliebenen Playoff-Plätze jedoch gute Punkte. Das ist wichtig, denn bei nur noch 2 ausstehenden Rennen in der Regular-Season und 3 freien Chase-Plätzen steht nun fest: Mindestens ein NASCAR-Fahrer wird über die Punktewertung in die Endrunde vorstoßen.

Mit Denny Hamlin und Matt Kenseth fuhren im vergleichsweise ruhigen Bristol-Nachtrennen 2 weitere Toyota-Fahrer auf die Ränge 3 und 4. Kurt Busch war als 5. bester Ford-Pilot vor Chevrolet-Spitzenmann Ryan Newman auf Platz 5.

Cup-Tabellenführer Martin Truex Jr., der sich bei einem verpatzten Boxenstopp eine Strafe eingefangen hatte, betrieb mit Rang 21 unter 40 gestarteten Fahrzeugen Schadensbegrenzung und bleibt an der Spitze der NASCAR-Gesamtwertung. Neuer 2. ist Kyle Busch vor Kyle Larson, der in Bristol Rang 9 erzielte. Weil Truex Jr. nicht besser abschnitt als Larson, verpasste er die vorzeitige Entscheidung in der Regular-Season.

Nächster NASCAR Cup Artikel

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Event Bristol 2
Ort Bristol Motor Speedway
Fahrer Kyle Busch
Teams Joe Gibbs Racing
Urheber Lee Spencer
Artikelsorte Rennbericht