NASCAR in Daytona: Pole-Position für Dale Earnhardt Jr.

In seiner letzten Saison als Vollzeit-Rennfahrer hat Dale Earnhardt Jr. beim 2. Daytona-Besuch der NASCAR 2017 noch einmal einen Glanzpunkt gesetzt.

Der Publikumsliebling fuhr im Qualifying in 47,127 Sekunden und mit einem Schnitt von 190,973 Meilen pro Stunde (rund 305 km/h) um den Daytona International Speedway und sicherte sich damit die Pole-Position.

Earnhardt steht zum 2. Mal in seiner Karriere auf dem besten Startplatz in Daytona und führt zum 14. Mal das NASCAR-Feld zur grünen Flagge.

Chase Elliott komplettierte 0,044 Sekunden hinter Earnhardt die 1. Startreihe für Chevrolet.

Ergebnis: Qualifying in Daytona

Bester Verfolger der schnellen Chevrolet-Piloten war Brad Keselowski (Ford) mit 47,297 Sekunden auf Position 3 vor Kasey Kahne (Chevrolet) und Sonoma-Sieger Kevin Harvick (Ford).

Danica Patrick (Ford) schaffte als 10. zum 2. Mal in Folge den Sprung in die Top 10 der NASCAR-Startaufstellung.

Von Toyota dagegen keine Spur in der Spitzengruppe: Matt Kenseth folgte mit 47,543 Sekunden und einem Rückstand von mehr als 4 Zehntelsekunden auf Platz 13 als schnellster Vertreter seiner Marke, die mit Kyle Busch, Erik Jones, Denny Hamlin und Daniel Suarez aber noch weitere Piloten in die Top 20 brachte.

Die beiden bestplatzierten Fahrer in der NASCAR-Gesamtwertung 2017, Kyle Larson (Chevrolet) und Martin Truex Jr. (Toyota), erwischten keine optimale Qualifikation: Sie starten am Sonntag nur von den Rängen 21 und 25 in das 2. Daytona-Rennen des Jahres.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Daytona 2
Rennstrecke Daytona International Speedway
Artikelsorte Qualifyingbericht
Tags daytona, nascar, qualifying