NASCAR in Pocono: Kyle Busch erobert die Pole-Position

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR in Pocono: Kyle Busch erobert die Pole-Position
Mario Fritzsche
Autor: Mario Fritzsche , Redakteur
09.06.2017, 21:18

Zum 2. Mal in Folge startet Kyle Busch (Gibbs-Toyota) von der Pole-Position in ein Rennen der NASCAR-Saison 2017, diesmal auf dem Pocono Raceway.

Pocono Raceway
Polesitter Kyle Busch, Joe Gibbs Racing Toyota
Polesitter Kyle Busch, Joe Gibbs Racing Toyota
Adam Stevens
Martin Truex Jr., Furniture Row Racing Toyota
Michael McDowell, Leavine Family Racing Chevrolet
Darrell Wallace Jr., Richard Petty Motorsports Ford
Darrell Wallace Jr., Roush Fenway Racing, Ford

Im Kalender der Monster Energy NASCAR Cup Series 2017 steht an diesem Wochenende das Tri-Oval in Pocono auf dem Plan. Der 2,5 Meilen lange Kurs mit seinen nur 3 Kurven ist als "Tricky Triangle" bekannt.

Fotos: NASCAR in Pocono

Im Qualifying am Freitag meisterte Kyle Busch (Gibbs-Toyota) die Herausforderung Pocono am besten. Er legte eine Q3-Rundenzeit von 50,237 Sekunden (179,151 Meilen pro Stunde) hin und hat sich damit die Pole-Position für das Pocono 400 am Sonntag erfahren.

Für den jüngeren Busch-Bruder ist es die 2. Pole-Position der Saison und die 2. in Folge, nachdem er schon am vergangenen Wochenende in Dover von ganz vorn gestartet war. Auf seinen 1. Saisonsieg bei einem Punkterennen 2017 wartet der Sieger des diesjährigen All-Star-Race allerdings noch.

Aufgrund der nach Dover ausgesprochenen Strafe muss Kyle Busch unter anderem an diesem Wochenende auf seinen angestammten Crewchief Adam Stevens verzichten.

Michael McDowell schafft Q3-Einzug

Neben Polesitter Kyle Busch wird Martin Truex Jr. (Furniture-Row-Toyota; 2.) aus der 1. Reihe losfahren. Die Top 10 der Startaufstellung werden von Matt Kenseth, Ryan Blaney, Kurt Busch, Brad Keselowski, Kyle Larson, Jamie McMurray, Joey Logano und Ryan Newman komplettiert.

Die größte Überraschung im 12-köpfigen Feld der Q3-Teilnehmer war Michael McDowell, der seinen #95 Leavine-Chevrolet auf den 11. Startplatz vor Kevin Harvick (Stewart/Haas-Ford; 12.) gestellt hat.

Darrell "Bubba" Wallace beim Cup-Debüt in Reihe 8

In Q2 war unterem anderem für Denny Hamlin (Gibbs-Toyota; 18.) und Jimmie Johnson (Hendrick-Chevrolet; 19.) Endstation. Gar schon in Q1 war für Johnsons Hendrick-Teamkollegen Feierabend: Chase Elliott, Kasey Kahne und Dale Earnhardt Jr. starten am Sonntag nur von den Positionen 24, 26 und 28.

Ganz anders Debütant Darrell Wallace Jr. Im #43 Petty-Ford des verletzten Aric Almirola hat sich "Bubba" nach erfolgreichem Q2-Einzug für den 16. Startplatz bei seinem Debüt in der NASCAR-Topliga qualifiziert.

Die komplette Startaufstellung in Pocono

Der Start zum Pocono 400 über eine Distanz von 160 Runden, aufgeteilt in 50-50-60 Runden, erfolgt am Sonntag gegen 15:15 Uhr Ortszeit (21:15 Uhr MESZ).

Nächster NASCAR Cup Artikel

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Event Pocono
Ort Pocono Raceway
Fahrer Kyle Busch
Teams Joe Gibbs Racing
Urheber Mario Fritzsche
Artikelsorte Qualifyingbericht