NASCAR-Rennen in Pocono verschoben

Hartnäckige Regenfälle machen die geplante Austragung des NASCAR Sprint-Cup-Rennens auf dem Pocono Raceway am Sonntag unmöglich.

NASCAR-Rennen in Pocono verschoben
Air-Titans im Regen auf dem Pocono Raceway
Air-Titan im Regen auf dem Pocono Raceway
Chase Elliott, Hendrick Motorsports, Chevrolet, im Regen
Auto von Kyle Larson, Chip Ganassi Racing, Chevrolet, unter Regenplane
Das Auto von Jamie McMurray, Chip Ganassi Racing, Chevrolet, im Regen
Technische Inspektion: Ricky Stenhouse Jr., Roush Fenway Racing, Ford

Schon der Freitag und Samstag standen am NASCAR-Wochenende auf dem Pocono Raceway in Long Pond (Pennsylvania) im Zeichen von Regenschauern. Am Sonntag kübelt es seit Stunden, Besserung ist nicht in Sicht und an die geplante Austragung des Axalta "We Paint Winners" 400 ist somit nicht zu denken.

Fotos: NASCAR auf dem "Tricky Triangle" in Pocono

Die logische Folge: Das auf eine Distanz von 160 Runden angesetzte Sprint-Cup-Rennen ist von den NASCAR-Offiziellen verschoben worden. Neue Startzeit ist Montag, 18:00 Uhr MESZ (12:00 Uhr Ortszeit).

Im Qualifying am Freitag, das gerade so vor einem einsetzenden Regenschauer über die Bühne ging, holten sich die beiden Penske-Piloten Brad Keselowski und Joey Logano die Plätze in der ersten Startreihe.

Die Startaufstellung in Pocono

 

 



geteilte inhalte
kommentare
Pocono-Pole für Brad Keselowski unter schwarzem Himmel

Vorheriger Artikel

Pocono-Pole für Brad Keselowski unter schwarzem Himmel

Nächster Artikel

Spritpoker in Pocono: Kurt Busch siegt mit einem Tag Verspätung

Spritpoker in Pocono: Kurt Busch siegt mit einem Tag Verspätung
Kommentare laden