Pressekonferenz: Tony Stewart bestätigt Rücktritt nach 2016

Der dreimalige Champion Tony Stewart beendet seine NASCAR-Fahrerkarriere nach der Saison 2016. Das hat er bei einer Pressekonferenz bestätigt.

Demnach geht Stewart in der NASCAR-Saison 2016 auf Abschiedstournee. Anschließend wird er zumindest keine komplette Rennsaison mehr absolvieren.

„Das kommende Jahr wird mein letztes im Sprint-Cup sein“, sagte Stewart im Hauptquartier von Stewart-Haas Racing in Kannapolis. „Die Entscheidung war zu einhundert Prozent meine eigene.“

„Ich werde weiterhin Rennen fahren. Ich hänge den Helm also nicht an den Nagel. Aber ich werde keine weitere Sprint-Cup-Saison mehr bestreiten.“

Er habe durchaus „gemischte Gefühle“, meint Stewart. „Denn ich liebe, was ich als Fahrer tue. Doch ich werde bald noch mehr Zeit haben, mich den Dingen zu widmen, für die ich bisher nicht die Zeit gefunden habe.“

Für die Fans bleibt „Smoke“ bis 2016

Der 44-jährige Stewart zählt zu den erfolgreichsten Piloten der NASCAR-Geschichte. Mit 48 Laufsiegen liegt er an 13. Stelle der ewigen Bestenliste. Neben seinen drei NASCAR-Titeln kann der US-Amerikaner übrigens auch den IndyCar-Gesamtsieg 1997 vorweisen.

Und Stewart bleibt ehrgeizig: „Wir werden alles dafür tun, um noch einen weiteren Titel zu holen.“

Dazu wäre es jedoch beinahe nicht gekommen, wie „Smoke“ einräumt. „Um ehrlich zu sein: Beinahe wäre ich schon am Ende der Saison 2015 zurückgetreten. Wegen den Fans habe ich aber darauf verzichtet. Ich tue das nicht nur für mich, sondern auch für sie.“

2017 übernimmt Clint Bowyer das Fahrzeug mit der Startnummer 14 von Stewart. „Ich werde sicherstellen, dass Clint dann alles hat, was es braucht, um Rennen zu gewinnen und um den Titel zu fahren“, verspricht Stewart.

„Ich bin zufrieden mit dieser Entscheidung und freue mich auf die Zukunft.“

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Fahrer Tony Stewart
Artikelsorte News