Roush Fenway bestätigt sieben Einsätze für Matt Kenseth

geteilte inhalte
kommentare
Roush Fenway bestätigt sieben Einsätze für Matt Kenseth
Jim Utter
Autor: Jim Utter , NASCAR Editor
Co-Autor: André Wiegold
11.05.2018, 08:04

Roush Fenway hat sich in der restlichen NASCAR-Saison siebenmal die Dienste von Matt Kenseth gesichert – Sein Comeback feiert er in Kansas.

Matt Kenseth, Roush Fenway Racing
Matt Kenseth, Jack Roush
Matt Kenseth, Joe Gibbs Racing Toyota, Jamie McMurray, Chip Ganassi Racing Chevrolet
Trevor Bayne, Roush Fenway Racing, Ford Fusion AdvoCare
Trevor Bayne, Roush Fenway Racing, Ford Fusion AdvoCare
Trevor Bayne, Roush Fenway Racing, Ford Fusion AdvoCare

Die NASCAR-Rückkehr von Matt Kenseth bei Roush Fenway ist perfekt! Der Ex-Champion wird bei ausgewählten Rennen der Saison 2018 die Startnummer 6 von Trevor Bayne übernehmen. Sein Comeback feiert der 46-Jährige am kommenden Wochenende am Kansas Speedway. Er wird außerdem an sechs weiteren Rennen teilnehmen: Charlotte, Michigan, Indianapolis, Dover, Phoenix und Homestead. Bayne wird während der übrigen Rennen ins Steuer des Fords greifen.

Kenseth hat auf den sieben Strecken, auf denen er fahren wird, insgesamt 13 Siege geholt. Außerdem schlägt er mit neun Pole-Positions und 3.663 Führungsrunde zu Buche. Seinen ersten Cup-Sieg sicherte sich Kenseth im Jahr 2001 in Charlotte. Zuletzt gewann der NASCAR-Veteran mit Roush Fenway im Jahr 2012 in Kansas. Seinen bisher letzten Cup-Sieg sicherte er sich im vergangenen Jahr in Phoenix. In Michigan und Dover siegte Kenseth jeweils dreimal.

"Ich freue mich auf mein NASCAR-Comeback kommendes Wochenende", so der Roush-Fenway-Rückkehrer. "Kansas gehört zu meinen Lieblingsstrecken und ich freue mich, die Startnummer 6 für Jack Roush fahren zu dürfen." Kenseth hat einen Großteil seiner Karriere bei dem Rennstall von Roush verbracht. Zuletzt war er im Fahrerkader von Joe Gibbs vertreten. Ende 2017 musste Kenseth dort aber seinen Hut nehmen. Bis zum Angebot von Roush Fenway hatte Kenseth kein adäquates Team für eine Rückkehr gefunden.

Nächster NASCAR Cup Artikel

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Fahrer Matt Kenseth
Teams Roush Fenway Racing
Urheber Jim Utter
Artikelsorte News