SRX-Finale: NASCAR-Champion Chase Elliott trifft auf seinen Vater Bill

NASCAR-Champion Chase Elliott wird das SRX-Finale auf dem Nashville Fairgrounds Speedway bestreiten - Dabei trifft er auf seinen Vater Bill Elliott

SRX-Finale: NASCAR-Champion Chase Elliott trifft auf seinen Vater Bill

Das Saisonfinale der Superstars Racing Experience (SRX) verspricht einen Kampf der Generationen: Der aktuelle NASCAR-Champion Chase Elliott wird am 17. Juli auf dem Nashville Fairgrounds Speedway als Gaststarter am Rennen teilnehmen und dabei auf seinen Vater Bill Elliott treffen, der als Stammpilot in der neuen Serie von Tony Stewart und Ray Evernham startet.

Bill Elliott ist eine NASCAR-Legende, die im Jahr 1988 den Cup-Titel geholt hat. Sein Sohn Chase Elliott ist in seine Fußstapfen getreten und hat im Jahr 2020 zusammen mit Rick Hendrick die Meisterschaft gewonnen. Die Elliotts sind nach Lee und Richard Petty sowie Ned und Dale Jarrett das dritte Vater-Sohn-Gespann, das jeweils mindestens einen NASCAR-Cup-Titel geholt hat. Beim SRX-Finale auf dem Short-Track in Tennessee werden Chase und Bill Elliott in einem Rennen aufeinandertreffen.

"Der Rennsport nimmt in unserer Familie einen großen Stellenwert ein und ich freue mich, in Nashville in der SRX gegen meinen Vater anzutreten", sagt Elliott. "Wir waren zusammen schon hunderte Male an Rennstrecken und wir sind nur einmal gleichzeitig auf demselben Strecke an den Start gegangen. Es ist eine großartige Chance und ich freue mich riesig drauf."

Tony Kanaan

Die SRX-Serie: Superstars aus dem US-Rennsport treffen auf Short-Tracks aufeinander

Foto: True Speed PR

Vater Bill Elliott ist früher schon auf dem Short-Track gefahren, muss jetzt aber erst einmal den Staub abputzen: "Ich bin auf dem Kurs etwas eingerostet, weshalb ich mir bei Chase vielleicht ein paar Tipps aus seiner Late-Model-Zeit holen muss. Es ist eine Art Rollentausch, weil er mir jetzt etwas beibringen kann. Es ist aber eine wundervolle Möglichkeit, in Nashville gegen meinen Sohn antreten zu dürfen."

Serien-Mitbegründer Evernham kennt Bill Elliott gut aus seiner NASCAR-Zeit als Teambesitzer, weil der heute 65-Jährige von 2001 bis 2005 für den Rennstall des heutigen SRX-Strippenziehers gefahren ist. Evernham sagt: "Bill und ich haben in meinem Team fünf Jahre lang zusammengearbeitet und Chase war immer mit dabei. Es war großartig zu sehen, wie Chase aufgewachsen ist. Der Apfel ist da definitiv nicht weit vom Stamm gefallen."

Bevor die SRX-Serie aber in Nashville ihren ersten Meister krönt, geht es am kommenden Rennwochenende zum Slinger Speedway, einem Short-Track mit einer Länge von 400 Metern und einem Banking von bis zu 33 Grad - wie auf dem Superspeedway in Talladega. Das Oval wird aufgrund der hohen Geschwindigkeiten auch als schnellste Viertelmeile der Welt bezeichnet.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR Elkhart Lake: Chase Elliott siegt souverän

Vorheriger Artikel

NASCAR Elkhart Lake: Chase Elliott siegt souverän

Nächster Artikel

NASCAR Atlanta: Kurt siegt vor Kyle bei Dominanz der Busch-Brothers

NASCAR Atlanta: Kurt siegt vor Kyle bei Dominanz der Busch-Brothers
Kommentare laden