Tony Stewart beendet NASCAR-Karriere nach der Saison 2016

Tony Stewart hat seine Entscheidung getroffen: Die NASCAR-Saison 2016 wird seine letzte sein. Das haben ihm nahestehende Quellen bestätigt.

Eine offizielle Bekanntgabe soll am Mittwoch im Hauptquartier von Stewart-Haas Racing in Kannapolis erfolgen. Am Sonntagabend wollten sich Sprecher des US-amerikanischen Rennfahrers nicht dazu äußern.

Durch Stewarts Abschied wird das Cockpit des Chevrolet mit der Startnummer 14 zur NASCAR-Saison 2017 frei. Und laut Informationen von Motorsport.com soll Clint Bowyer das Fahrzeug bei Stewart-Haas Racing übernehmen.

Stewart ist einer der vielseitigsten und erfolgreichsten Piloten der NASCAR-Geschichte. Er ist allerdings nicht unumstritten.

Seine Karrierebilanz jedoch ist sehenswert: Stewart gewann 48 Cup-Rennen und liegt damit an 13. Stelle der ewigen Bestenliste. Dreimal war er NASCAR-Champion, außerdem wurde er 1997 IndyCar-Champion.

Die Saison 2015 verläuft aber nicht nach seinem Geschmack: Stewart verfehlte die Chase-Qualifikation und belegt aktuell nur Rang 26 in der Gesamtwertung, nachdem er in diesem Jahr nur zwei Top-10-Ergebnisse erzielt hat.

Vergangenes Jahr war Stewart zudem durch einen Zwischenfall bei einem Sprint-Car-Rennen in die Schlagzeilen geraten. Bei einem Dirt-Track-Rennen hatte er seinen Fahrerkollegen Kevin Ward Jr., der regelwidrig auf die Strecke gelaufen war, mit seinem Auto erfasst. Ward erlag später seinen schweren Verletzungen.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Fahrer Tony Stewart , Clint Bowyer
Teams Stewart-Haas Racing
Artikelsorte News