präsentiert von:

Wegen Corona: NASCAR-Kalender 2021 lässt auf sich warten

Der Rennkalender für die NASCAR-Saison 2021 könnte etappenweise veröffentlicht werden - Kommen neben Nashville neue Strecken hinzu?

Wegen Corona: NASCAR-Kalender 2021 lässt auf sich warten

In Zeiten vor dem Coronavirus wurde der Kalender für das jeweils folgende NASCAR-Jahr oftmals schon im Frühjahr bekanntgegeben. Davon konnte im Jahr 2020 freilich keine Rede sein. Mittlerweile ist September und es gibt noch immer keinen NASCAR-Kalender 2021. Und das wird wohl auch noch ein paar Wochen lang so bleiben.

"Hätten wir nicht die COVID-Situation, dann hätten wir meiner Ansicht nach unseren Rennkalender für 2021 schon vor langer Zeit bekanntgegeben", sagt NASCAR-Präsident Steve Phelps kurz vor Beginn der Playoffs der Saison 2020. Diese beginnen in der NASCAR-Topliga am kommenden Sonntag in Darlington mit den 16 qualifizierten Fahrern.

Die 16 Playoff-Teilnehmer der NASCAR Cup-Saison 2020:

1. Kevin Harvick (Stewart/Haas-Ford): 2057 Punkte

1. Kevin Harvick (Stewart/Haas-Ford): 2057 Punkte
1/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

7 Rennsiege - 7 Stage-Siege - Platz 1 bei Ende der Regular-Season

2. Denny Hamlin (Gibbs-Toyota): 2047 Punkte

2. Denny Hamlin (Gibbs-Toyota): 2047 Punkte
2/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

6 Rennsiege - 7 Stage-Siege - Platz 2 bei Ende der Regular-Season

3. Brad Keselowski (Penske-Ford): 2029 Punkte

3. Brad Keselowski (Penske-Ford): 2029 Punkte
3/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

3 Rennsiege - 6 Stage-Siege - Platz 3 bei Ende der Regular-Season

4. Joey Logano (Penske-Ford): 2022 Punkte

4. Joey Logano (Penske-Ford): 2022 Punkte
4/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

2 Rennsiege - 6 Stage-Siege - Platz 5 bei Ende der Regular-Season

5. Chase Elliott (Hendrick-Chevrolet): 2020 Punkte

5. Chase Elliott (Hendrick-Chevrolet): 2020 Punkte
5/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

2 Rennsiege - 6 Stage-Siege - Platz 7 bei Ende der Regular-Season

6. Martin Truex Jr. (Gibbs-Toyota): 2014 Punkte

6. Martin Truex Jr. (Gibbs-Toyota): 2014 Punkte
6/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

1 Rennsieg - 2 Stage-Siege - Platz 4 bei Ende der Regular-Season

7. Ryan Blaney (Penske-Ford): 2013 Punkte

7. Ryan Blaney (Penske-Ford): 2013 Punkte
7/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

1 Rennsieg - 3 Stage-Siege - Platz 6 bei Ende der Regular-Season

8. Alex Bowman (Hendrick-Chevrolet): 2009 Punkte

8. Alex Bowman (Hendrick-Chevrolet): 2009 Punkte
8/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

1 Rennsieg - 4 Stage-Siege - Platz 12 bei Ende der Regular-Season

9. William Byron (Hendrick-Chevrolet): 2007 Punkte

9. William Byron (Hendrick-Chevrolet): 2007 Punkte
9/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

1 Rennsieg - 2 Stage-Siege - Platz 13 bei Ende der Regular-Season

10. Austin Dillon (Childress-Chevrolet): 2005 Punkte

10. Austin Dillon (Childress-Chevrolet): 2005 Punkte
10/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

1 Rennsieg - 0 Stage-Siege - Platz 18 bei Ende der Regular-Season

11. Cole Custer (Stewart/Haas-Ford): 2005 Punkte

11. Cole Custer (Stewart/Haas-Ford): 2005 Punkte
11/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

1 Rennsieg - 0 Stage-Siege - Platz 21 bei Ende der Regular-Season

12. Aric Almirola (Stewart/Haas-Ford): 2005 Punkte

12. Aric Almirola (Stewart/Haas-Ford): 2005 Punkte
12/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

0 Rennsiege - 2 Stage-Siege - Platz 8 bei Ende der Regular-Season

13. Clint Bowyer (Stewart/Haas-Ford): 2004 Punkte

13. Clint Bowyer (Stewart/Haas-Ford): 2004 Punkte
13/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

0 Rennsiege - 3 Stage-Siege - Platz 10 bei Ende der Regular-Season

14. Kyle Busch (Gibbs-Toyota): 2003 Punkte

14. Kyle Busch (Gibbs-Toyota): 2003 Punkte
14/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

0 Rennsiege - 1 Stage-Sieg - Platz 9 bei Ende der Regular-Season

15. Kurt Busch (Ganassi-Chevrolet): 2001 Punkte

15. Kurt Busch (Ganassi-Chevrolet): 2001 Punkte
15/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

0 Rennsiege - 1 Stage-Sieg - Platz 11 bei Ende der Regular-Season

16. Matt DiBenedetto (Wood-Ford): 2000 Punkte

16. Matt DiBenedetto (Wood-Ford): 2000 Punkte
16/16

Foto: John Harrelson / Motorsport Images

0 Rennsiege - 0 Stage-Siege - Platz 14 bei Ende der Regular-Season

Mit einer Bekanntgabe des Rennkalenders für 2021 ist laut Phelps in den kommenden Tagen nicht zu rechnen, schon gar nicht allumfassend. "Wir sehen uns einer Verzögerung gegenübergestellt, während wir derzeit versuchen, den Großteil der Termine festzulegen", spricht er auf die COVID-19-Situaiton an und schließt nicht aus, dass der 2021er-Kalender etappenweise bekanntgegeben wird.

Genau dieser Praktik der etappenweisen Terminverkündung hat man sich bereits in der laufenden Saison bedient. So gab es seit der Wiederaufnahme des Rennbetriebs nach zwei Monaten Zwangspause mehrere Kalender-Updates, mit denen jeweils die direkt nächsten Termine verkündet wurden.

Steve Phelps

NASCAR-Präsident Steve Phelps rechnet mit etappenweisen Kalender-Updates

Foto: NASCAR Media

Was den Kalender für 2021 betrifft, schließt Phelps nicht gänzlich aus, dass dieser neben dem Nashville Superspeedway weitere neue Strecken enthält. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Verträge mit allen für 2020 vorgesehen gewesenen Strecken Ende des Jahres auslaufen. Zwar ist in den meisten Fällen mit einer Verlängerung zu rechnen, aber zumindest ergibt sich nun überhaupt die Option, neue Strecken in den Kalender aufzunehmen.

"Ob wir uns weiterhin nach potenziellen neuen Orten umschauen wollen? Die Antwort ist ja. Ob wir potenzielle Änderungen am Format in Betracht ziehen? Ja. Ob wir daran denken, weiterhin Eintagesveranstaltungen abzuhalten? Wahrscheinlich", so der NASCAR-Präsident in seiner unverwechselbaren Art mit selber gestellten Fragen.

Während Phelps Eintagesveranstaltungen, wie es sie seit Wiederaufnahme des Rennbetriebs häufig gegeben hat, auch für 2021 nicht ausschließt, äußert er sich beim Thema Mittwochs- und Donnerstagsrennen zurückhaltender. So sei eine Belegung von Wochentagen mit Rennterminen zumindest für 2021 "wohl eher unwahrscheinlich".

Mit Bildmaterial von NASCAR Media.

geteilte inhalte
kommentare
Kein achter Titel: Jimmie Johnson verpasst Playoff-Einzug in letzter Saison

Vorheriger Artikel

Kein achter Titel: Jimmie Johnson verpasst Playoff-Einzug in letzter Saison

Nächster Artikel

Nach Social-Media-Witz: BMW dementiert NASCAR-Einstieg

Nach Social-Media-Witz: BMW dementiert NASCAR-Einstieg
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Tags steve phelps
Urheber Mario Fritzsche