NASCAR 2018
Topic

NASCAR 2018

Wegen zwei Verstößen: NASCAR verhängt harte Strafe gegen Harvick

geteilte inhalte
kommentare
Wegen zwei Verstößen: NASCAR verhängt harte Strafe gegen Harvick
André Wiegold
Autor: André Wiegold , Redakteur
Co-Autor: Jim Utter
08.03.2018, 13:58

Nach dem dominanten Sieg von Kevin Harvick am Las Vegas Motor Speedway wurden er und sein Team Stewart-Haas Racing wegen zwei Vergehen hart bestraft

Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing, Ford Fusion Jimmy John's
1. Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing Ford Fusion, mit den Monster-Girls
Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing, Ford Fusion Jimmy John's
1. Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing, Ford Fusion Jimmy John's
Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing, Ford Fusion Jimmy John's, Joey Logano, Team Penske, Ford Fusion
Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing, Ford Fusion Jimmy John's
Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing, Ford Fusion Jimmy John's

In Las Vegas hat Kevin Harvick die Konkurrenz dominiert und neben beiden Stages das Rennen gewonnen. Nach nur wenigen Tagen trifft es Stewart-Haas Racing nun aber hart: Aufgrund von zwei verschiedenen Verstößen hat NASCAR eine Level-1-Strafe ausgesprochen. Während Crewchief Rodney Childers eine Geldstrafe von 50.000 Dollar (rund 40.000 Euro) auferlegt bekommen hat, muss Fahrzeugchef Robert Smith zwei Rennen zwangspausieren.

Außerdem wurden Harvick und dem Team 20 Meisterschaftspunkte abgezogen. Die Bonuspunkte und die Privilegien für die Playoffs 2018 wurden Harvick ebenfalls gestrichen. Da der Pilot der Startnummer 4 in Atlanta aber gewonnen hat, ist er trotz der Strafe für die Playoffs qualifiziert.

Doch was war passiert? Einerseits hat eine Strebe, die die Heckscheibe stützen soll versagt. Deshalb ist die Scheibe bei hohen Geschwindigkeiten immer wieder eingeknickt. Laut NASCAR-Regelbuch ist das ein Verstoß. Des Weiteren wurde bei der Inspektion nach dem Rennen an der rechten Seite des Autos ein illegaler Seitenschweller entdeckt. Der Schweller muss laut Regelwerk aus Aluminium bestehen – Stewart-Haas Racing nutzte aber Stahl. Eine Mitteilung über das zu verwendende Material der Komponente hatte NASCAR erst am 19. Februar an alle Crewchiefs versendet.

Greg Zipadelli, der Leiter für den Rennbetrieb bei Stewart-Haas Racing, reagiert auf die Strafe: "Heute hat uns NASCAR darüber in Kenntnis gesetzt, die Startnummer 4 zu bestrafen. Wir werden uns Zeit nehmen und die Situation evaluieren." Das Team wolle einen Dialog mit NASCAR führen, um den Grund für die Strafe zu verstehen.

Bildergalerie: Kevin Harvick in Las Vegas

Gegenüber dem "Sirius/XM NASCAR Channel" erklärt Childers, was beim Rennen in Las Vegas genau geschehen ist: "Die Stütze der Heckscheibe hat versagt. Wir müssen eine T-Strebe nutzen, die eigentlich sehr stark ist. Das Teil, das diese Strebe stützt, war verbogen und hat dazu geführt, dass sich das Fenster verformt hat." Das Team habe das nicht mit Absicht gemacht, betont der Crewchief.

Nächster NASCAR Cup Artikel