Wieder Platz 2 für Kyle Larson bei NASCAR in Phoenix: "Das nervt!"

Chevrolet-Fahrer Kyle Larson hat beim NASCAR-Rennen in Phoenix zum 3. Mal in Folge den 2. Platz belegt und ärgert sich über den erneut verpassten Sieg.

"Das nervt so richtig", meint Larson, der beim letzten Restart nach der Führung griff, nach einem Kontakt mit Ricky Stenhous Jr. aber keine Chance mehr hatte, Ryan Newman an der Spitze noch abzufangen.

"Ich wusste, ich befand mich in der besten Ausgangslage. Ich dachte, ich sei schon vorbei [an Stenhouse Jr.] und mein Spotter sagte ganz kurz 'clear'. Vielleicht ging Stenhouse aber auch etwas härter in die 1. Kurve, als ich das erwartet hatte."

"Er war da, ich wurde quergestellt und damit war mein Run dahin. Newman konnte davonziehen", erklärt Larson, der trotz Platz 2 etwas Positives aus Phoenix mitnimmt: die Tabellenführung im NASCAR-Cup.

Er ist damit der 1. Ganassi-Fahrer seit Sterling Marlin aus der NASCAR-Saison 2002, der zu diesem Zeitpunkt der NASCAR-Saison an der Spitze der Fahrerwertung steht.

"Das ist richtig gut", sagt Larson. "Ich bin sehr stolz auf das gesamte Team. Die Mannschaft arbeitet wirklich hart, um schnelle Rennautos in die Startaufstellung zu bringen und sicherzustellen, dass wir keine technischen Defekte haben."

"Es gibt gute Gründe, weshalb wir stehen, wo wir stehen. Wir haben im Augenblick einfach die richtige Balance. Und das kannst du spüren."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Phoenix
Rennstrecke Phoenix International Raceway
Fahrer Kyle Larson
Teams Chip Ganassi Racing
Artikelsorte News
Tags fahrerwertung, gesamtwertung, nascar, phoenix, spitzenreiter, tabelle, tabellenführung