DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
64 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
85 Tagen
Formel E
14 Feb.
-
15 Feb.
Event beendet
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächstes Event in
7 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
1. Training in
2 Tagen
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
27 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
1. Training in
8 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
22 Tagen
Rallye-WM
12 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
R
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
21 Tagen
NASCAR Cup
08 Feb.
-
17 Feb.
Event beendet
R
Las Vegas
21 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
1 Tag
MotoGP
05 März
-
08 März
1. Training in
15 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
28 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
107 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
22 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
43 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
1. Training in
22 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
28 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
99 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
113 Tagen
Details anzeigen:

NASCAR-Euroserie in Brands Hatch: Bobby Labonte geht an den Start

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR-Euroserie in Brands Hatch: Bobby Labonte geht an den Start
Autor:
01.06.2017, 08:36

Der ehemalige NASCAR-Cup-Champion, Bobby Labonte, wird beim 2. Lauf der NASCAR-Euroserie in Brands Hatch am Steuer des Alex-Caffi-Fahrzeugs mit der Startnummer 1 sitzen.

Bobby Labonte, Go Green Racing Ford
Bobby Labonte, Go Green Racing Ford
Joey Logano, Team Penske Ford, Bobby Labonte, Joe Gibbs Racing Toyota
Bobby Labonte, Joe Gibbs Racing Toyota
Bobby Labonte, Joe Gibbs Racing Toyota
Bobby Labonte
Bobby Labonte, Go Green Racing, Ford
Feuer: Bobby Labonte, JTG Daugherty Racing, Toyota
Alex Caffi, Alex Caffi Motorsports, Ford
Alex Caffi, Alex Caffi Motorsports, Ford

Labonte nahm in seiner Karriere an insgesamt 729 Rennen im NASCAR-Oberhaus teil und sicherte sich im Jahr 2000 sogar den Titel. Im Jahr 1991 wurde der populäre Rennfahrer Champion in der Xfinity-Serie.

Für die NASCAR-Euroserie ist es das 1. Mal, dass ein waschechter US-NASCAR-Meister an einem Rennen in Europa teilnimmt. Der Start von Labonte in England zeigt auch, wie sehr die der europäische Ableger mit der US-NASCAR verbunden ist. Zudem ist es auch Labontes 1. Rennen außerhalb von Nordamerika.

"Ich freue mich riesig, in Brands Hatch am Rennen der NASCAR-Euroserie teilzunehmen", verriet Labonte. "Es ist eine tolle Gelegenheit, die mir Jerome Galpin [Präsident der NASCAR-Euroserie] und Joe Balash [NASCAR International] möglich gemacht haben. Wir haben bereits im Winter darüber gesprochen. Als sie mich anriefen und mir sagten, dass ich fahren darf, war ich mehr als glücklich."

"Die NASCAR-Euroserie ist sehr erfolgreich. Es ist toll, dass NASCAR in vielen verschiedenen Ländern präsent ist. Die NASCAR-Euroserie bietet ein gutes Umfeld, um eine NASCAR-Karriere aufzubauen und mit relativ geringen Kosten an Rennen mit großen Wettbewerb teilzunehmen. Es wird Spaß machen, in einem NASCAR-Euro-Fahrzeug zu sitzen und auf einer solch berühmten Strecke zu fahren."

Galpin kommentierte die Neuigkeit: "Es ist für alle Personen, die in der NASCAR-Euroserie involviert sind, eine Ehre, einen so großen Champion bei uns zu begrüßen."

Bildergalerie: Alex Caffi in Franciacorta

"Das zeigt auf welchem internationalen Level die Serie sich mittlerweile bewegt. Die Fahrer kommen aus der ganzen Welt zu uns, um an NASCAR-Rennen in Europa teilzunehmen. Wir wollen weiterhin die Besten der Besten zu uns locken und den europäischen Fans die besten Rennen bieten."

Labonte ist jedoch nicht der 1. Star aus den USA, der an einem Rennen der NASCAR-Euroserie teilnimmt. Ben Kennedy, Jeffrey Earnhardt, Max Papis, Rick Crawford und Brandon Gdovic waren beispielsweise schon in Europa vor Ort. Beim Finale des Jahres 2016 im belgischen Zolder fungiert zudem Jeff Gordon als Grand Marshal.

NASCAR-Euroserie 2017: Einstieg eines neuen deutschen Teams

Vorheriger Artikel

NASCAR-Euroserie 2017: Einstieg eines neuen deutschen Teams

Nächster Artikel

Bruno Junqueira startet in Brands Hatch in der NASCAR-Euroserie

Bruno Junqueira startet in Brands Hatch in der NASCAR-Euroserie
Kommentare laden