NASCAR-Euroserie in Venray: Kumpen und Garcia bezwingen das Oval

Anthony Kumpen (PK-Carsport) und Borja Garcia (Racers Motorsport) haben die Elite-1-Rennen der NASCAR-Euroserie am Raceway Venray, dem einzigen Ovalkurs im Jahr 2017, gewonnen.

Elite 1

Im 1. 50 Runden langen Rennen auf der halben Meile in Venray war Kumpen siegreich. Der Belgier hatte sich zuvor die Poleposition geholt und gab seine Führung über die gesamte Renndistanz nicht ab, obwohl Garcia hinter ihm richtig Druck machte. Der Spanier musste sich dennoch mit Platz 2 zufrieden geben.

Die Top 3 komplettierte Alon Day (CAAL Racing). Der Israeli bestätigte in Venray gegenüber Motorsport.com, dass er beim nächsten NASCAR-Cup-Rennen in Watkins Glen erneut gute Chancen hat, am Steuer des BK-Toyotas mit der Startnummer 23 zu sitzen.

Sieger Kumpen sagte gegenüber Motorsport.com: "Garcia hat sehr viel Druck gemacht. Im Qualifying hatten wir ein perfektes Setup, aber jetzt im Rennen war es nicht optimal. Garcia war schneller, aber mit der Erfahrung, in Amerika einige zusätzliche Ovalrennen gefahren zu haben, konnte ich ihn hinter mir halten."

Zudem gab es im 1. Lauf der Elite 1 einen heftigen Crash: Freddy Nordstrom (CAAL Racing) drehte sich in Kurve 4 und blieb mitten auf der Ideallinie stehen. Marc Goossens (Braxx Racing) knallte heftig in das Auto von Nordstrom. Auch Marko Stipp (Team Racing Total) wurde in den Unfall verwickelt. Er verletzte sich dabei an der Schulter.

Für das 2. Rennen am Sonntag hatte sich Garcia die Poleposition gesichert. Beim Rennstart wählte er die schnellere äußere Linie. Wie Kumpen im 1. Rennen verteidigte Garcia seine Führung bis zur schwarz-weiß-karierten Flagge und holte den Sieg. Damit ist Garcia nun auch neuer Tabellenführer in der Elite-1-Wertung.

Das Team Racing Total hatte am Sonntag ebenfalls etwas zum Feiern: Die Mechaniker hatten die ganze Nacht gearbeitet, um das Auto zu reparieren. Stipp ließ sich am Sonntagmorgen von Kumpens Physiotherapeuten behandeln, sodass er starten konnte. Für seinen Einsatz wurde das Team mit dem 9. Platz und dem Sieg in der Challenger-Wertung belohnt.

Elite 2

In der Elite-2-Wertung kam an diesem Rennwochenende niemand an Felipe Rabello (CAAL Racing) vorbei. Der Rookie gewann bei seinem aller 1. Oval-Start in seiner Karriere gleich beide Rennen. Während im 1. Rennen Guillaume Dumarey (PK-Carsport) auf Platz 2 landete, sicherte sich im 2. Lauf Marconi Abreu (RDV Competition) die 2. Position.

Justin Kunz (PK-Carsport), der einzige deutsche Pilot in der Elite 2 an diesem Wochenende, beendete beide Rennen auf Platz 9. Für DF1-Racing aus Österreich war Maciej Dreszer erneut äußerst erfolgreich. Der junge Pole beendete die Rennen auf den Plätzen 4 und 8.  

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Euro
Veranstaltung Venray
Rennstrecke Raceway Venray
Fahrer Anthony Kumpen , Alon Day , Marko Stipp
Artikelsorte Rennbericht
Tags nascar, nascar euro, niederlande, oval, raceway venray, venray